RB Leipzig offenbar an Sion-Stürmer Matheus Cunha interessiert

RB Leipzig verstärkt sich für die kommende Saison in der Offensive. Aus der Schweiz kommt ein brasilianisches Offensivtalent.

RB Leipzig hat einem Bericht der Bild zufolge ein Auge auf Matheus Cunha vom FC Sion geworfen. Der 19-jährige Stürmer aus der Schweiz könnte aufgrund enormer Konkurrenz allerdings teuer werden.

Demnach sind neben Leipzig auch der FC Basel und diverse englische Klubs an Cunha interessiert. Das könnte den Preis auf bis zu 25 Millionen Euro treiben - nicht zuletzt, weil Cunha erst im Sommer 2017 einen Vertrag bis 2021 unterschrieben hat.

Im vergangenen Jahr gelangen ihm zehn Tore in 33 Spielen. Für die Debüt-Saison in Europa eine gute Quote, die nicht lange unbemerkt blieb. Cunha hatte sich zuvor mit guten Leistungen in den U-Mannschaften von Coritiba einen Namen in Südamerika gemacht.

RB Leipzig noch ohne Trainer

In Leipzig würde sich Cunha großer Konkurrenz gegenübersehen. Mit Nationalspieler Timo Werner, Jean-Kevin Augustin und Yussuf Poulsen stehen bereits drei Stürmer im Kader. Auch Bruma und Ademola Lookman können in vorderster Reihe eingesetzt werden.

Während die Roten Bullen noch keinen Nachfolger für Trainer Ralph Hasenhüttl präsentiert haben, wurden allerdings schon einige Neuzugänge vermeldet: Nordi Mukiele vom HSC Montpellier und Marcelo Saracchi von River Plate sind allerdings Verstärkungen für die Defensive.