RB Leipzig nutzt Flugzeug-Gangway als Tribünentreppe

Für die Erweiterung der Ersatzbank auf die Tribüne hat sich Fußball-Bundesligist RB Leipzig Hilfe beim Flughafen geholt.

Weil in der Red Bull Arena der Höhenunterschied zwischen Tribüne und Spielfeld etwa drei Meter beträgt, bekam der Klub eine Gangway geliefert.


Über die Flugzeug-Treppe kommen Betreuer und Spieler in den Innenraum. Das berichtet die Bild. Zur Einhaltung des Mindestabstands muss die Personenanzahl auf den Ersatzbänken reduziert werden, sodass auf die Zuschauerränge ausgewichen wird. RB Leipzig trifft am Samstag (15.30 Uhr/LIVETICKER) auf den SC Freiburg.

"Besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen. Wir helfen gern", sagte Uwe Schuhardt, Sprecher des Flughafens Halle/Leipzig. Die Gangway war am Freitag angeliefert und im Stadion in Position gebracht worden.


Trainer Julian Nagelsmann hat unterdessen die Fans aufgefordert, nicht zum Stadion zu kommen.

"Bleibt bitte zu Hause, wir möchten die Bundesliga erfolgreich zu Ende spielen. Ihr könnt gern von euren Balkonen jubeln und schreien, vielleicht hören wir davon etwas im Stadion", sagte Nagelsmann in einer Videobotschaft des Clubs.