Werbung

RB-Klatsche blendet VfL nicht

RB-Klatsche blendet VfL nicht
RB-Klatsche blendet VfL nicht

Der VfL Bochum sieht sich im Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr) trotz der jüngsten 0:7-Pleite von Gegner RB Leipzig klar in der Außenseiterrolle.

„Wir spielen gegen eine Mannschaft, die zwar eine deutliche Niederlage hinnehmen musste“, sagte VfL-Coach Thomas Letsch, „aber das war Champions League, gegen ein absolutes Top-Team. Leipzig will sich wieder für diesen Wettbewerb qualifizieren.“

Am Dienstag hatten die Sachsen in der Königsklasse beim englischen Meister Manchester City mit 0:7 den Kürzeren gezogen, wobei dem Ex-Dortmunder Erling Haaland fünf Treffer gelungen waren. Das 2:0 der Bochumer beim 1. FC Köln am Freitag vergangener Woche habe zwar Auftrieb gegeben. "Aber es ist jetzt auch nicht alles rosarot", meinte Letsch, "es kann so schnell gehen. Das wird ein Kampf bis zum Schluss. Wir müssen scharf bleiben, egal ob wir am Samstag erfolgreich sind oder nicht. Es sind noch zehn Spiele."

In Leipzig hatte der VfL mit 0:4 im Oktober verloren. Letsch: "Das Hinspiel war katastrophal, eine deutliche Sache. Wir wissen, was wir besser machen müssen und wollen am Samstag zeigen, dass wir uns weiterentwickelt haben."