Razzien bei Investor Florian Fritsch in Österreich, Liechtenstein, Schweiz

(Bloomberg) -- Wegen des Verdachts auf Betrug und Geldwäsche haben die Staatsanwaltschaften in Liechtenstein, der Schweiz und Österreich informierten Kreisen zufolge mehrere Liegenschaften durchsucht, die dem Unternehmer Florian Fritsch zugerechnet werden. Er gehört zu den Investoren, die versuchen, die indische Fluggesellschaft Jet Airways wiederzubeleben.

Die Ermittler der Polizei Liechtenstein sind dabei, in Razzien vom 26. Oktober beschlagnahmte Beweise auszuwerten, teilte die dortige Staatsanwaltschaft auf Fragen von Bloomberg News mit, ohne Fritsch zu nennen. Wie zu hören ist, haben die Behörden auch Fritsch zuzurechnende Vermögenswerte eingefroren.

Fritsch und seine Investmentgesellschaft Kalrock Capital sind Teil eines Konsortiums, das ausgewählt wurde, Jet Airways wieder auf die Beine zu helfen. Die einst größte private Fluggesellschaft Indiens hatte 2019 angesichts hoher Schulden Insolvenz angemeldet. Fritschs Partner ist Murari Lal Jalan, ein Geschäftsmann aus Dubai.

Das Verfahren wurde aufgrund “mehrerer Anzeigen mutmaßlich Geschädigter eingeleitet” und richtet sich gegen mehrere Personen, erklärte Robert Wallner, der Leiter der Staatsanwaltschaft in Liechtenstein. Es gelte die Unschuldsvermutung.

Weitere rechtliche Probleme bei einem der wichtigsten neuen Geldgeber von Jet Airways würden den Sanierungsversuch erschweren, der sich bereits hinzieht. Jet Airways wollte den Flugbetrieb eigentlich bereits im März 2022 aufnehmen. Die Airline hat aber Schwierigkeiten, neue Flugzeuge zu bestellen, da Kreditgeber zögern, Darlehen bereitzustellen.

Mehr zum Thema: Jet-Airways-Rückkehr in die Lüfte verzögert sich, Verhandlungen über Flugzeuge stocken

Fritsch und Kalrock Capital reagierten nicht umgehend auf mehrere E-Mails und eine Facebook-Nachricht mit der Bitte um Stellungnahmen. Ein Sprecher von Jet Airways reagierte nicht sofort auf eine Bitte um Stellungnahme.

Überschrift des Artikels im Original:Jet Airways Investor’s Property Raided in Liechtenstein, Austria

--Mit Hilfe von Hugo Miller und Ragini Saxena.

More stories like this are available on bloomberg.com

©2022 Bloomberg L.P.