Ravens erleben Debakel in London

Nicht aufzuhalten: Marcedes Lewis markierte zwei Touchdowns für die Jacksonville Jaguars

Die Baltimore Ravens haben beim NFL-Gastspiel in London ein wahres Debakel erlebt.

Im Wembleystadion musste sich das Team aus dem US-Bundesstaat Maryland am dritten Spieltag gegen die Jacksonville Jaguars mit 7:44 geschlagen geben. Nach zuletzt zwei deutlichen Siegen zum Auftakt in die neue Spielzeit ist die erste Saisonniederlage ein echter Dämpfer für die Ravens um Quarterback Joe Flacco.

Zum Hauptthema der Partie wurde allerdings der Massen-Hymnenprotest der beiden Teams vor Beginn des Matches. Während die US-amerikanische Nationalhyme gespielt wurde, reihten sich die Spieler Arm und Arm nebeneinander auf, zahlreiche knieten dabei auch, um Geschlossenheit demonstrieren und ein Zeichen gegen US-Präsident Donald Trump zu setzen.

Bereits in der Nacht von Donnerstag auf Freitag hatten die Los Angeles Rams die San Francisco 49erszum Auftakt in Woche drei niedergerungen und damit eine schwarze Serie beendet.

Die Spiele des dritten Spieltags in der Übersicht:

Freitag, 22. September, 2.25 Uhr:
San Francisco 49ers - Los Angeles Rams 39:41

Sonntag, 24. September, 15:30 Uhr:
Jacksonville Jaguars - Baltimore Ravens 44:7

Sonntag, 24. September, 19 Uhr:
Indianapolis Colts - Cleveland Browns
Philadelphia Eagles - New York Giants 
Miami Dolphins - New York Jets
Buffalo Bills - Denver Broncos
Carolina Panthers - New Orleans Saints
Chicago Bears - Pittsburgh Steelers
Detroits Lions - Atlanta Falcons
Minnesota Vikings - Tampa Bay Buccaneers
New England Patriots - Houston Texans

Sonntag, 24. September, 22.05 Uhr:
Tennessee Titans - Seattle Seahawks

Sonntag, 24. September, 22.25 Uhr:
Green Bay Packers - Bengals
Chargers - Kansas City Chiefs

Montag, 25. September, 2.30 Uhr:
Washington Redskins - Oakland Raiders

Dienstag, 26. September, 2.30 Uhr:
Arizona Cardinals - Dallas Cowboys