Ratgeber Recht: Wer erbt, wenn ich vor meinem Mann sterbe?

Anwalt Max Braeuer

Leserfrage: Mein Mann und ich haben zwei leibliche Kinder. Aus erster Ehe meines Mannes stammen drei Kinder, die nicht in unserem Haushalt gelebt haben. Wir besitzen ein Eigenheim und sind jeder zur Hälfte im Grundbuch eingetragen. Wir haben auch getrennte Konten, auf welche wir aber gegenseitig Zugriff haben. Wir haben vor einigen Jahren ein Berliner Testament aufgesetzt. Mittlerweile haben sich jedoch einige Fragen ergeben: Sollte mein Mann vor mir sterben, wird dann unser gesamtes Vermögen inklusive meinem Anteil an unserem Haus und meinem Barvermögen zur möglichen Pflichtteilsberechnung zugrunde gelegt? Was passiert, wenn ich vor ihm sterben sollte? Haben dann die Kinder meines Mannes auch Zugriff auf das Vermögen, das ich ihm hinterlassen habe? Wie können wir sicherstellen, dass nur unsere gemeinsamen Kinder in den Genuss meiner Hinterlassenschaft kommen?

Dr. Max Braeuer: In erster Linie sollte gefragt werden, was wollen Sie erreichen? Wenn dafür eine testamentarische Lösung erarbeitet wird, ist die zweite Frage zu stellen, welche Pflichtteilsansprüche bestehen. Ich verstehe Ihre Frage dahin, dass die Kinder Ihres Mannes von Ihrem Vermögen nichts bekommen sollen. Dann muss noch geklärt werden, was die drei älteren Kinder vom Vermögen Ihres Mannes erhalten sollen. Es wäre möglich, sie mit den beiden anderen Kindern gleich zu behandeln oder aber ihnen möglichst wenig zukommen zu lassen.

Sie haben bisher ein Berliner Testament errichtet. Dadurch wird erreicht, dass die Kinder...

Lesen Sie hier weiter!