1 / 5

Allgemeines zu Fenstern

Ein passendes Fenster für sein neues Eigenheim auszuwählen ist mitunter schwieriger als gedacht. Denn die Fenstertypen unterscheiden sich hinsichtlich der Rahmen, was Material, Form und Farben angeht, als auch bei der Verglasung selbst. Vor- und Nachteile sind bei fast allen Arten gegeben und sollten am besten zusammen mit einem Fachmann, zum Beispiel einem Architekten oder Energieberater, auf Optik, Energieeffizienz und Sicherheit geprüft werden. 

Credits: homify / ARCHITEKTEN BRÜNING REIN

Ratgeber: Fenstertypen im Vergleich

Im Rahmen der Bauplanung spielen die Fenster eine elementare Rolle. Sie tragen nicht nur zum individuellen Look eines Gebäudes bei, sondern spielen auch eine wichtige Rolle bei der optimalen Wärmedämmung, die erreicht werden soll. Und natürlich richtet sich die Frage auch danach, an welcher Stelle im Haus ein Fenster eingebaut werden soll. Denn zwischen Dachflächenfenstern und Kellerfenstern bestehen durchaus große Unterschiede. Auf dem Markt sind eine Hülle und Fülle verschiedener Fensterarten erhältlich. Das Angebot reicht von riesigen Panoramafenstern aus Sicherheitsglas über Sprossen- oder Bogenfenster bis hin zu großen Terrassenfronten. Wir informieren über die beliebtesten Fensterarten und sagen, was sie kosten und wie sie gefördert werden.