Rassistischer Vorfall in New Yorker Café empört das Internet

In einem Restaurant in New York fand ein rassistischer Vorfall statt. (Bild: ddp Images)

Eigentlich wollte eine Dame in einem New Yorker Café nur ein Gericht zum Mitnehmen bestellen. Als sie ihren Kassenbon sah, entdeckte sie jedoch eine rassistische Beleidigung.

Publik wurde der Vorfall aufgrund von Ziggy Chau – eine Freundin erzählte ihr nämlich, was ihrer Mutter in einem New Yorker Restaurant passiert war. Die Frau mit asiatischer Abstammung bestellte im Cornerstone Cafe ein Steak und bekam dafür eine Rechnung. Auf dieser wurde die Kundin mit dem offensichtlich abwertenden Namen „Ching Chong“ bezeichnet.

Während die angegriffene Dame keine große Sache daraus machen wollte, ging Chau, die Freundin ihrer Tochter, damit an die Öffentlichkeit. Die junge Frau postete ein Foto der Rechnung auf Facebook und rief die Community dazu auf, den Laden zu boykottieren. „Ich bin mir sicher, dass nicht jeder der Mitarbeiter rassistisch ist. Ich möchte nicht, dass unschuldige Leute ihren Job verlieren. Aber es ist nicht okay, jemanden runterzumachen, nur weil er anders ist“, schrieb Chau.

Lesen Sie auch: Trump verteidigt Position zu Rassismus

Die engagierte Freundin telefonierte sogar mit dem Manager des Cafés, der erst mal vermutete, die Kellnerin habe den Namen der Dame falsch verstanden. Später postete der Manager aber eine öffentliche Entschuldigung bei Facebook. Laut „Stern“ schrieb er: „Der heutige Tag macht mich sprachlos. Die Situation lässt mir keine andere Wahl, als die Angestellte für diese nicht zu rechtfertigende Tat zu kündigen.“ Der Ruf des Cornerstone Cafes ist trotzdem beschädigt, die Facebook-Seite mittlerweile sogar gelöscht.

Chau hingegen ist froh, dass sich so viele Menschen eingemischt und bei dem Restaurant beschwert haben. „Der eigentliche Grund für den Post war, dass ich jeden darum bitten wollte, etwas zu sagen und Rassismus zu bekämpfen“, schrieb sie. „Ich hoffe, das war eine ernste Warnung an rassistische Menschen, dass sie wieder zurück in ihr Loch gehen sollen. Denn in dieser Welt geht es um Liebe und Akzeptanz. Rassismus wird nicht toleriert!“

Sehen Sie auch: Edeka kämpft mit diesem Video gegen Rassismus