Aus Schlachthaus augebrochen? Stier spaziert durch Brooklyn

In New York hat ein Stier für Aufregung und reges Interesse gesorgt. Etwas verloren stand der Jungbulle auf einem Fußballfeld in einem Park in Brooklyn.

Das Tier dürfte ebenso verwundert gewesen sein, wie die Menschen, die sich versammelt hatten, um ihn zu bestaunen. Woher der Bulle kam, blieb unklar.

Vermutet wurde, dass er aus einem Schlachthaus ausgebrochen war. Laut Angaben der Feuerwehr rannte der Bulle auf seiner Flucht einen Kinderwagen um. Das Kind wurde in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht.

Der New Yorker Polizei gelang es, den Bullen zu betäuben, einzufangen und in einen Pferdetranporter zu verfrachten. Der Ausreißer wurde zum Veterinäramt gebracht.

A bull runs amok in Brooklyn. Once again New Yorkers persist in calling it a cow. https://t.co/tCVMsvGO6r— The New York Times (@nytimes) 18. Oktober 2017