Rangnick & Co. können CL wohl abhaken

Rangnick & Co. können CL wohl abhaken
Rangnick & Co. können CL wohl abhaken

Thomas Tuchel und Ralf Rangnick haben sich in ihrem ersten Trainerduell in der englischen Premier League 1:1 (0:0) getrennt. (DATEN: Die Tabelle der Premier League)

Während Tuchels FC Chelsea mit dem Remis bei Manchester United Rang drei festigte und die Teilnahme an der Champions League fast sicher hat, bleibt United nur Sechster und muss die Königsklasse wohl endgültig abhaken.

Marcos Alonso (59.) brachte die Gäste aus London, bei denen Kai Havertz, Timo Werner und Antonio Rüdiger in der Startelf standen, zunächst in Führung. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Premier League)

Ronaldo egalisiert Alonso-Treffer

Superstar Cristiano Ronaldo (61.) glich mit seinem 101. Premier-League-Treffer aber postwendend aus.

Tuchel und der zum Saisonende scheidende Rangnick, der als neuer Nationaltrainer in Österreich im Gespräch ist, trafen erstmals in England aufeinander. In der Bundesliga hatte Tuchel mit Mainz in fünf Spielen gegen Rangnick viermal gewonnen.

Manchester hat nur noch drei Spiele Zeit, um fünf Punkte Rückstand auf den Vierten FC Arsenal aufzuholen, der zudem zwei Spiele weniger absolviert hat. Rangnick hatte die Champions-League-Qualifikation schon vor der Partie quasi abgehakt. „Wir müssen realistisch bleiben“, sagte er.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.