Rangelei bei Lakers-Pleite: Ball hält sich fein raus

Lonzo Ball (l.) will sich in die Angelegenheiten seines Teams offenbar nicht einmischen

Da hat sich Lonzo Ball aber mal ganz fein raus gehalten.

Beim Spiel zwischen den Los Angeles Lakers und den Phoenix Suns kam es kurz vor dem Ende zu einer Rangelei. Tyler Ulis von den Suns und Kentavious Cardwell-Pope von den Lakers waren augenscheinlich nicht einer Meinung und gerieten aneinander.  

(DAZN zeigt die NBA live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Sofort mischten sich neben dem Schiedsrichter und den anderen Spielern auch die Offiziellen beider Teams ein. Nur ein Akteur schien mit dem ganzen Geschehen nichts zu tun zu haben. 


Ball mischt sich nicht ein

Rookie Lonzo Ball betrachtete die Szene kurz, lief dann aber weiter Richtung Bank. Mehr als einen kurzen Blick zurück widmete der 20-Jährige der Szenerie nicht. In den Sozialen Netzwerken sorgte das Verhalten des Rookies anschließend für viel Gelächter. 


Zu feiern gab es für die Lakers im Spiel nicht viel. Am Ende stand eine 113:122-Niederlage gegen die Suns. Topscorer bei den Lakers war Kyle Kuzma mit 30 Zählern und zehn Rebounds. Bei den Suns war Devin Booker mit 33 Punkten überragender Werfer. 

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

Lonzo Ball hatte nicht seinen besten Tag. In 38 Minuten auf dem Feld reichte es nur für sechs Punkte, sechs Rebounds und sechs Assists (Spielplan und Ergebnisse der NBA).