Ramos wünscht sich Neymar-Abschied

Neymar und Sergio Ramos begegneten sich schon in zahlreichen Clasicos

Hat Neymar im Clasico von Miami zum letzten Mal das Barca-Trikot getragen? Geht es nach dem Wunsch von Real Madrids Abwehrstar Sergio Ramos, dann ja.

"Ich habe das Trikot mit ihm getauscht - und hoffentlich war es das letzte, das er für Barcelona getragen hat", sagte Ramos nach der 2:3-Niederlage der Königlichen gegen den Erzrivalen aus Barcelona im Rahmen des International Champions Cup in Miami.

Der Abschluss des International Champions Cup mit AS Rom gegen Juventus Turin ab 22 Uhr LIVE im TV auf SPORT1

Ramos' Hoffnung speist sich jedoch nicht aus einer Abneigung gegen den Rivalen - im Gegenteil. "Ich habe ein sehr gutes Verhältnis zu ihm.  Ich finde, dass er ein großartiger Fußballer ist und ein Schlüsselspieler für Barca."

Und deswegen drückt der Verteidiger die Daumen, dass Neymar tatsächlich zu Paris Saint-Germain wechselt. "Wir hätten auf jeden Fall ein Problem weniger, weil er in wichtigen Spielen den Unterschied ausmachen kann."

Pique und Alves buhlen um Neymar

Weniger freundschaftlich ist Ramos' Verhältnis zu Gerard Pique, der bei Barcas Sieg in Miami den Siegtreffer erzielte. Der Verteidiger der Katalanen äußerte sich nach Spielende ebenfalls zu Neymar - und glaubt, dass sein Teamkollege nach wie vor unschlüssig ist, was seine Zukunft angeht.

"Wir sind eng befreundet und ich weiß, dass er sich noch immer nicht entschieden hat", verriet Pique dem US-Portal ESPN.

Ein anderer Kumpel von Neymar will den Offensivstar dagegen nach Paris locken. "Es ist seine Entscheidung, ich kann sie nicht beeinflussen", sagte Dani Alves nach dem französischen Supercup zwischen Paris Saint-Germain und dem AS Monaco.

Und weiter: "Solche Entscheidungen erfordern Mut - und ich bin der mutigste von allen." Alves war vor kurzem von Juventus Turin zu PSG gewechselt.