Ramelow und Höcke kandidieren bei Thüringer Ministerpräsidentenwahl

ERFURT (dpa-AFX) - Beim neuen Anlauf für die Ministerpräsidentenwahl in Thüringen stehen sich am Mittwoch (14.00 Uhr) der Linke-Politiker Bodo Ramelow und der Thüringer AfD-Chef Björn Höcke als Kandidaten gegenüber. Mit der neuen Wahl des Regierungschefs soll eine fast einen Monat andauernde Krise in dem Bunjdesland beendet werden. Deren Auslöser war die Wahl des FDP-Politikers Thomas Kemmerich zum Ministerpräsidenten mit Stimmen von AfD, CDU und FDP vor fast einem Monat.

Kurzzeitig stand der neue Termin wegen eines Coronavirus-Verdachts bei einem CDU-Abgeordneten auf der Kippe. Der Verdacht bestätigte sich aber nicht, wie das Landesgesundheitsministerium am Dienstagabend mitteilte.

Bodo Ramelow strebt an, bereits im ersten Wahlgang mit absoluter Mehrheit - also 46 Stimmen - gewählt zu werden. Sein Wunschbündnis aus Linker, SPD und Grünen kommt nur auf 42 Sitze im Parlament. Höckes AfD-Fraktion verfügt über 22 Sitze im Landtag.