Rallye voraus? Diese 3 Schritte solltest du dann in Erwägung ziehen!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
wachsender Chart Wachstumsaktien Krise
wachsender Chart Wachstumsaktien Krise

Steht uns eine Rallye bevor? Auch das ist eine Option, über die Foolishe Investoren nachdenken sollten. Fest steht jedenfalls, dass es inzwischen weniger Unsicherheit rund um die Präsidentschaftswahl in den USA gibt. Auch der angekündigte Corona-Impfstoff könnte die Märkte weiterhin in Euphorie versetzen. Ob das eintreten wird, ist natürlich bloß hypothetisch.

Hypothetisch ist jedoch nicht, was man als Investor tun sollte, falls sich jetzt eine regelrechte Rallye ankündigt. Werfen wir daher einen Foolishen Blick auf drei Schritte, die du dann in Erwägung ziehen solltest, um bestmöglich von dieser Marktphase profitieren zu können.

1) Rallye? Verkaufe die Verlierer!

Einen ersten Schritt, den man in Erwägung ziehen sollte, ist das Verkaufen von Verlierer-Aktien. Grundsätzlich gilt, dass man gerade als Foolisher Investor nicht versuchen sollte, einen Verlierer auszusitzen. Das kann einen reichlich Performance und Rendite bei besseren Aktien kosten. Allerdings gibt es einige Verlierer, die man vielleicht erst später identifiziert hat.

Solltest du innerhalb der nächsten Rallye daher weitere Verlierer-Aktien in deinem Portfolio identifizieren, so dürfte es ein cleverer Schachzug sein, dich von diesen zu trennen. Wenn eine Investitionsthese nicht aufgegangen ist, so ist das stets ein Anlass, sich von einer Aktie zu trennen.

Die gute Nachricht ist: Trennst du dich im Rahmen einer Rallye von einer Verlierer-Aktie, so stehen die Chancen nicht schlecht dafür, dass du einen höheren Preis erlöst als noch vor einigen Wochen. Das setzt Mittel frei, die woanders besser eingesetzt werden können.

2) Setze auf starke Wachstumsaktien

Wenn die Rallye an Fahrt aufnimmt, könnte es außerdem ziemlich smart sein, auf trendstarke Wachstumsaktien zu setzen. Gerade wenn die Aussichten an den Weltmärkten besser werden, setzen sich häufig wachstums- und trendstarke Aktien besonders durch. Das haben wir auch im Nachgang des Corona-Crashs deutlich gesehen.

Es gilt natürlich trotzdem, auf die fundamentale Bewertung zu achten. Auch das beste Geschäftsmodell taugt wenig, wenn die jeweilige Aktie zu teuer ist. Trotzdem sind trendstarke Wachstumsaktien ein hervorragender Weg, um möglichst langfristig von außerordentlichen Renditen zu profitieren.

Foolishe Investoren müssen hier zwar Chancen und Risiken abwägen, wobei insbesondere die Bewertung zu Volatilität führen kann. Langfristig, über viele Jahre und Jahrzehnte, neigen Aktien jedoch dazu, ihren Trends zu folgen. Das heißt, der Aktienkurs wächst häufig mit dem Markt und dem Unternehmen.

3) Mach weiter wie vor der Rallye!

Sollte in den nächsten Tagen, Wochen oder Monaten eine Rallye beginnen, so ist es unterm Strich jedoch trotzdem wichtig, bodenständig zu bleiben. Oder, anders ausgedrückt: so weiterzumachen, wie man es vor der Rallye bereits getan hat.

Das heißt für mich insbesondere, dass man nicht nur in Erwartung einer Rallye investieren sollte. Nein, sondern langfristig und unternehmensorientiert. So, wie es sich für Foolishe Investoren eben gehört.

Dazu gehört auch, konsequent zu investieren. Selbst wenn die Aktienmärkte bereits um 20 %, 30 % oder auch mehr gestiegen sein sollten, kann das noch ein guter Zeitpunkt sein, um günstige Chancen zu identifizieren. Selbst wenn dann die kommende Rallye schon in ihren Endzügen ist, wird die nächste garantiert kommen.

Denke nach, aber übertreibe es nicht!

Foolishe Investoren können eine Rallye daher nutzen: Beispielsweise, um Verlierer-Aktien teuer zu verkaufen und die frei werdenden Mittel in wachstumsstarke Aktien zu investieren. Allerdings sollten Investoren es nicht übertreiben: Immerhin ist die Erwartung an eine Rallye kein Anlass, seine Grundprinzipien über Bord zu werfen.

The post Rallye voraus? Diese 3 Schritte solltest du dann in Erwägung ziehen! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2020