Radsport: Tour Down Under: Porte gewinnt Königsetappe - Impey übernimmt Führung

Richie Porte (Australien) hat die fünfte Etappe der Tour Down Under gewonnen und seine Hoffnungen auf eine erfolgreiche Titelverteidigung beim Heimspiel genährt.

Richie Porte (Australien) hat die fünfte Etappe der Tour Down Under gewonnen und seine Hoffnungen auf eine erfolgreiche Titelverteidigung beim Heimspiel genährt.

Der 32-Jährige vom BMC Racing Team setzte sich über anspruchsvolle 151,5 km von McLaren Vale hinauf auf den Willunga Hill mit acht Sekunden Vorsprung gegen Daryl Impey (Südafrika/Mitchelton-Scott) durch.

Der dreimalige Weltmeister Peter Sagan (Slowakei) vom deutschen Team Bora-hansgrohe hatte mit der Entscheidung nichts zu tun und verlor sein Führungstrikot vor dem Schlusstag an Impey, Porte ist zeitgleich Zweiter.

Als bester Deutscher kam Jasha Sütterlin (Freiburg/Movistar) mit 2:33 Rückstand auf Rang 48 ins Ziel. In der Gesamtwertung verbesserte sich Nikias Arndt (Buchholz/Sunweb) leicht vom 58. auf den 55. Platz, der Rückstand des 26-Jährigen auf Impey und Porte beträgt 13:06 Minuten.

Die Entscheidung bei der Tour Down Under fällt am Sonntag über 90 km mit Start und Ziel in Adelaide.

Mehr bei SPOX: Tour Down Under: Greipel verliert Gesamtführung - Sieg für Ewan | Tour Down Under 2018: Andre Greipel gewinnt erste Etappe vor Peter Sagan | Unerlaubte Schlafmittel: LottoNL-Jumbo löst Vertrag mit Lobato auf