Radsport: Sagan siegt bei BinckBank Tour

Weltmeister Peter Sagan vom deutschen Team Bora-hansgrohe hat die dritte Etappe der BinckBank Tour in den Niederlanden und Belgien gewonnen und damit seinen 99. Sieg als Radprofi eingefahren.

Weltmeister Peter Sagan vom deutschen Team Bora-hansgrohe hat die dritte Etappe der BinckBank Tour in den Niederlanden und Belgien gewonnen und damit seinen 99. Sieg als Radprofi eingefahren.

Der 27-jährige Slowake, der bereits auf der ersten Etappe erfolgreich war, setzte sich nach 185 km von Brankenberge nach Ardooie im Schlusssprint gegen den belgischen Lokalmatador Edward Theuns (Trek-Segafredo) durch.

Gesamtführender bleibt Stefan Küng (Schweiz/BMC), der am Dienstag das neun Kilometer lange Zeitfahren gewonnen hatte. Zweiter ist Maciej Bodnar (Polen/Bora-hansgrohe) mit vier Sekunden Rückstand, dahinter folgen Tom Dumoulin (Niederlande/Sunweb) und Sagan, jeweils fünf Sekunden hinter dem Führenden.

Greipel und Kittel abgeschlagen

Der Bocholter Phil Bauhaus (Sunweb) wurde auf den regennassen Straßen guter Zehnter, André Greipel (Lotto Soudal) aus Rostock beendete den Schlusssprint als 13. Der Arnstädter Marcel Kittel (Quick-Step Floors), fünfmaliger Etappensieger der diesjährigen Tour de France, musste abreißen lassen und wurde nur 118.

Am Donnerstag geht es über 154 km von Riemst nach Lanaken. Die im Vorjahr noch als Eneco-Tour bekannte Rundfahrt endet nach sieben Etappen am Sonntag im belgischen Geraardsbergen, dessen "Mauer" als Schlüsselstelle der traditionellen Flandern-Rundfahrt bekannt ist.

Mehr bei SPOX: Küng gewinnt zweite Etappe der BinckBank Tour | Sagan gewinnt BinckBank-Tour-Auftaktetappe | Contador kündigt Abschied nach der Vuelta an