Radsport: John Degenkolb steigt krankheitsbedingt aus Vuelta aus

John Degenkolb ist vorzeitig aus der 72. Vuelta ausgestiegen. Der zehnmalige Etappensieger der Spanien-Rundfahrt laboriert an einer Bronchitis und ging zur fünften Etappe am Mittwoch über 175,7 km von Benicassim nach Alcossebre nicht mehr an den Start.

John Degenkolb ist vorzeitig aus der 72. Vuelta ausgestiegen. Der zehnmalige Etappensieger der Spanien-Rundfahrt laboriert an einer Bronchitis und ging zur fünften Etappe am Mittwoch über 175,7 km von Benicassim nach Alcossebre nicht mehr an den Start.

"Ich war zuvor nie gezwungen, die Teilnahme an einer Grand Tour vorzeitig zu beenden, ich bin daher extrem enttäuscht. Ich war in guter Form und hatte die Beine, aber ich kann nicht frei atmen", sagte der 28-Jährige vom Team Trek-Segafredo, der seit zwei Tagen mit den Beschwerden zu kämpfen hat.

Degenkolb hatte in Spanien mindestens einen Etappensieg angepeilt, zudem war er als Helfer des mit Magenproblemen ebenfalls angeschlagenen zweimaligen Tour-Siegers Alberto Contador (Spanien) eingeplant. Contador bestreitet in seiner Heimat das letzte Rennen seiner Karriere.

Degenkolb will sich nach der Heimreise zunächst auskurieren, anschließend beginnt die Vorbereitung auf die Weltmeisterschaften in Bergen/Norwegen. Im Straßenrennen (24. September) ist er als Kapitän des deutschen Teams eingeplant.

Mehr bei SPOX: Vuelta: Lampaert holt Etappensieg und Rotes Trikot - Schwarzmann Sechster | Kittel scheitert am Waseberg - Cyclassics-Sieg an Viviani | Vuelta: BMC gewinnt Auftaktzeitfahren - Froome mit Sky Vierter