Radiohead verklagt Lana Del Rey – und die Fans haten sich

"Radiohead" verklagt Lana Del Rey – und die Fans haten sich

Lana Del Rey und die Mitglieder von Radiohead könnten sich demnächst vor Gericht gegenüberstehen. Wie die Sängerin via Twitter bestätigte, hat die britische Band Klage gegen sie eingereicht. Der Vorwurf: Sie soll sich bei ihrem Song "Get Free" bei "Creep" von "Radiohead" bedient haben.

"Das mit der Klage stimmt", schreibt Lana Del Rey auf Twitter: "Obwohl ich weiß, dass mein Song nicht von 'Creep' inspiriert wurde,  meinen Radiohead, es wäre so und fordern bis zu 100 Prozent der Veröffentlichungs-Einnahmen. Ich habe bis zu 40 in den vergangenen Monaten angeboten, aber sie möchten nur 100 akzeptieren. Ihre Anwälte waren unerbittlich, und so werden wir das vor Gericht klären."

Während die gerichtliche Auseinandersetzung von Lana Del Rey und Radiohead noch in der Zukunft liegt, ist die Diskussion unter den Fans bereits in vollem Gange. Unter dem Hashtag #RadioheadIsOverParty machen die Fans der US-Amerikanerin größtenteils auf witzige Art und Weise deutlich, was sie von Radiohead halten.

"Stell dir vor, deine Band ist so unbedeutend geworden, dass sie schon einen anderen Künstler wegen Plagiatsvorwürfen verklagen müssen, wenn die Songs sich überhaupt nicht ähnlich anhören", kommentiert beispielsweise ein Nutzer die Situation auf Twitter. Ein anderer fragt: "Wer ist Radiohead?"

Das lassen die Fans von Radiohead nicht auf sich sitzen, auch sie haben sich zahlreich zu dem Thema zu Wort gemeldet. So postete ein Facebook-Nutzer ein bearbeitetes Bild von Lana Del Reys Album "Lust for Life", auf dem zu lesen ist: "Studioalbum by Radiohead."

Folgt uns auf Facebook und bekommt täglich aktuelle Nachrichten und Star-News direkt in euren Feed!

Im Video: Lana Del Rey schimpft über Fans, die ihr Album illegal runterladen