Racing-Präsident bestätigt: Lautaro Martinez vor Wechsel zu Inter Mailand

Inter will sich für die nächste Saison verstärken, dann soll der Angriff auf den Scudetto gelingen. Nun ist man wohl in Argentinien fündig geworden.

Stürmer Lautaro Martinez steht kurz vor einem Wechsel zu Inter Mailand. Victor Blanco, der Präsident von Martinez' Verein Racing Club, äußerte sich gegenüber La Oral Deportiva und Radio La Red zuversichtlich, was den Abschluss des Deals angeht: "Nächste Woche werden wir versuchen, die verbliebenen Details zu klären und den Verkauf von Lautaro Martinez zu beschließen."

Der Stürmer, der unter anderem auch bei Borussia Dortmund als Aubameyang-Nachfolger auf dem Zettel stand, lehnte offenbar Angebote von Real und Atletico Madrid ab. Noch ist unklar, ober er in diesem Sommer oder doch erst im nächsten Winter nach Italien geht: "Ob er bei uns bis Dezember bleibt oder nicht, hängt nicht nur von Racing ab. Wir werden es im Juni sehen. Wir sind sehr glücklich, die Verhandlungen sind weit fortgeschritten."

Der FC Valencia hat bei Martinez noch ein Vorkaufsrecht

Die Nerazzurri werden wohl 22 Millionen Euro Ablöse überweisen und dem argentinischen Klub zehn Prozent der Summe bei einem Weiterverkauf einräumen müssen. Noch ist man sich darüber aber nicht ganz einig: "Wir haben seinen Preis nicht definiert. Das Angebot, dass wir gerade haben, liegt bei 17,9 Millionen Euro, darüber haben wir Valencia informiert, das ein Vorkaufsrecht haben. Das Ziel ist es, den Verkauf nach der Karnevals-Saison abzuschließen."

Trotz der wohl noch bestehenden finanziellen Differenzen steht das Geschäft vor dem Abschluss. Blanco ist nach eigenen Angaben erfreut, dass einer seiner Spieler zu einem solch großen Klub wechseln könne.

Martinez traf in dieser Saison in acht Spielen siebenmal, legte dabei auch noch drei Tore auf. Der Vertrag des 20-Jährigen bei Racing läuft aktuell noch bis 2020.