Rührende Geste von Airline: Teddybär findet zu seiner Besitzerin zurück

Rührende Geste von Airline: Teddybär findet zu seiner Besitzerin zurück

Das erlebt nicht jedes Kuscheltier: Nachdem die vierjährige Summer aus dem schottischen Orkney ihren Teddybär in der Gepäckkontrolle des Flughafens vergessen hatte, sollte dieser per Flugzeug zu ihr zurückfinden – auf einem eigenen Sitz.

Angefangen hatte alles mit dem Facebook-Aufruf der Mutter der kleinen Summer: Nachdem der Familie klar wurde, dass das Stofftier der Tochter auf dem Flughafen liegen geblieben sein musste, postete diese im Netz eine Bitte, den Bären zu finden.

 

Kirsty Walter, Stewardess bei der schottischen Fluglinie Logan Air, erspähte den Aufruf der Mutter und reagierte prompt: Sie bat ihre Kollegen, doch einmal bei der Abgabestelle für verlorene Gegenstände nachzusehen. Und tatsächlich: Der weiße Plüschbär der kleinen Summer wurde abgegeben.

Auf dem nächsten Flug nach Kirkwall auf den Orkney-Inseln sollte der Bär ein ganz besonderer Fluggast sein: Er bekam nicht nur einen eigenen Sitz in der Maschine. Während des über 320 Kilometer langen Fluges durfte das Stofftier mit Kristy Walter sogar ins Cockpit des Flugzeuges – das bezeugt ein Selfie mit den beiden Piloten, Walter und dem Bären. In Kirkwall angekommen, durfte das Mädchen ihren verlorenen Teddy wieder in die Arme schließen. Die Flugbegleiterin sagte zu dem ungewöhnlichen Vorfall: "Es ist immer traurig zu sehen, wenn ein kleines Mädchen ihren besten Freund verliert, vor allem, wenn das auf dem größten Flughafen Schottlands passiert. Das Risiko war groß, dass er für immer verloren ist."