Rücktrittsgesuch: Johnson bei Queen in Schottland eingetroffen

BALMORAL (dpa-AFX) - Der scheidende britische Premierminister Boris Johnson ist am Dienstag auf dem königlichen Schloss Balmoral in den schottischen Highlands eingetroffen. Das meldete unter anderem die britische Nachrichtenagentur PA am Dienstagmittag. Johnson wollte dort in einer Audienz bei Queen Elizabeth II. sein Rücktrittsgesuch übergeben. Unmittelbar danach sollte die Monarchin Johnsons Nachfolgerin Liz Truss mit der Regierungsbildung beauftragen.

Zuvor hatte Johnson der bisherigen Außenministerin Truss bei einer Abschiedsrede in der Londoner Downing Street seine Unterstützung zugesagt. Gleichzeitig äußerte er sich zweideutig zu Spekulationen, wonach er bereits an Plänen für ein politisches Comeback arbeitet.

Die Königin hält sich traditionell von Mitte Juli bis Mitte September auf ihrem schottischen Landsitz Schloss Balmoral auf. Dass sie die Politiker nicht im Buckingham-Palast in London empfängt, hat mit den Mobilitätsproblemen der 96 Jahre alten Monarchin zu tun. Queen Elizabeth II. ist seit 1952 auf dem Thron. Mit Truss hat sie inzwischen drei Premierministerinnen und zwölf Premierminister während ihrer Regentschaft gesehen.