Ocean Race: Dämpfer für Herrmann

Ocean Race: Dämpfer für Herrmann
Ocean Race: Dämpfer für Herrmann

Hochseesegler Boris Herrmann hat vor dem Start beim Ocean Race einen Rückschlag mit seinem Team hinnehmen müssen.

Bei der erst im vergangenen Jahr vorgestellten IMOCA-Yacht Malizia-Seaexplorer mussten die Foils ausgetauscht werden, um einsatzfähig für das Rennen ab dem 15. Januar zu sein.

"Wir untersuchen noch, wie das genau passiert ist, aber es ist wirklich ungewöhnlich bei so neuen Foils", sagte Herrmann: "Zum Glück ist es jetzt passiert und nicht während des Ocean Race. Das war aber ein echter Schlag für uns." Seine Crew kann allerdings auf passenden Ersatz zurückgreifen.

Mit dem Stapellauf und dem Einsetzen der neuen Foils in dieser Woche beschließt das Malizia-Team seine technischen Vorbereitungen in Alicante, wo die Weltumrundung startet.

Im Gegensatz zur Vendee Globe und der Route du Rhum wird Herrmann die insgesamt sieben Etappen beim Ocean Race über den Zeitraum eines halbes Jahres mit Hilfe einer Crew angehen.