Ancelotti wütet nach erster Everton-Pleite

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.

Carlo Ancelotti hat mit dem FC Everton die erste Saisonniederlage kassiert.

Nach dem 0:2 (0:2) beim FC Southampton echauffierte sich der frühere Bayern-Coach vor allem über den Platzverweis für Lucas Digne.

"Ich denke, es war ein Witz. Das war sicherlich kein gefährliches Spiel", sagte Ancelotti bei Sky - und witterte gar eine Verschwörung: "Vielleicht hat der Wirbel um Pickford und Richarlison die Entscheidung beeinflusst. Wir werden auf jeden Fall dagegen vorgehen."

Digne hatte in der 72. Minute durchaus zu Recht die Rote Karte gesehen, nachdem er seinen Gegenspieler Kyle Water-Peters im Laufduell von hinten mit einem Tritt auf die Achillessehne zu Fall gebracht hatte.

Die Tore für die von Ralph Hasenhüttl trainierten Saints erzielten James Ward-Prowse (27.) und Che Adams (35.).

Everton bleibt Tabellenführer

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Everton bleibt trotz der Niederlage Tabellenführer, Southampton klettert auf Platz fünf.

Doppelschlag schockt Everton

Everton erwischte den besseren Start, schnürte Southampton in den Anfangsminuten hinten ein. Richtig gefährlich wurden die Toffees jedoch nur in der 19. Minute, als Gylfi Sigurdsson aus rund 18 Metern die Latte traf.

Anschließend übernahmen die Gastgeber die Kontrolle über die Partie und gingen prompt in Führung. In der 27. Minute tauchte Ward-Prowse nach einem Doppelpass mit Danny Ings frei vor Jordan Pickford auf und traf ins rechte Eck.

Nur wenige Minuten später setzte sich Danny Ings auf der linken Seite gegen Ben Godfrey durch und bediente am zweiten Pfosten Che Adams zum 2:0.

Auch nach der Pause blieb Everton harmlos.