Rückschlag für Deutschland-Achter

Rückschlag für Deutschland-Achter
Rückschlag für Deutschland-Achter

Frankfurt am Main (SID) - Der neuformierte Deutschland-Achter muss für die EM in München einen schwerwiegenden Ausfall verkraften. Wie der Verband mitteilte, kann Schlagmann Mattes Schönherr das Team wegen einer schmerzhaften Rippenentzündung nicht beim Heimevent anführen. Stattdessen übernimmt der Olympia-Zweite Torben Johannesen die Rolle des Schlagmanns, Tom Tewes kommt neu ins Paradeboot.

"Es zieht sich durch die Saison. Immer wieder müssen wir aufgrund von Ausfällen die Mannschaft neu formieren und müssen neue Lösungen finden", sagte Bundestrainer Uwe Bender: "Nach dem bisherigen Saisonverlauf sind die Briten klarer Favorit. Beim Weltcup in Luzern lagen sie fünfeinhalb Sekunden vor uns. Das ist ? so realistisch muss man sein ? in dieser kurzen Zeit eigentlich nicht aufzuholen."

Für Schönherr geht der Fokus nun in Richtung WM in Rasice vom 18. bis 25. September. „Es ist besser, jetzt rausnehmen als es zu verschleppen, auch wenn es natürlich schwerfällt, nicht bei der Heim-EM dabei zu sein“, sagte er. Tewes hätte auf der Regattastrecke Oberschleißheim eigentlich im Zweier ohne Steuermann antreten sollen.


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.