Darum gibt es Bayerns Rückrundenstart im Free-TV

Corentin Tolisso (l.) und Wendell wollen sich auch am Freitag ein heißes Duell liefern

Die Rückrunde der Fußball-Bundesliga beginnt mit einem Kracher: Das zu Hause ungeschlagene Bayer Leverkusen empfängt als Tabellenvierter den enteilten Spitzenreiter FC Bayern München (Fr., 20.30 Uhr im LIVETICKER), der allerdings seit 2013 nicht mehr in der BayArena gewonnen hat. 

Bemerkenswert: Den bislang letzten Sieg feierte der Rekordmeister unter der Regie seines heutigen Trainers Jupp Heynckes.

Bayer gegen Bayern live im Free-TV

Drei Bundesliga-Partien, und damit eine mehr als in den vorangegangenen Spielzeiten, werden im frei empfangbaren Fernsehen gezeigt. Zur Freude der Bayern-Fans fällt das Freitagabendspiel des 18. Spieltags (Bayer Leverkusen gegen FC Bayern) darunter, welches vom ZDF übertragen wird. Schon am 1. und 17. Spieltag übertrug das ZDF das Freitagabendspiel.

Fehlen werden dem deutschen Rekordmeister dabei Robert Lewandowski und Mats Hummels. "Beide haben einen Teil des Mannschaftstrainings mitgemacht. Sie werden ihr Trainingspensum ab nächstem Montag erhöhen können. Alles andere wäre fahrlässig. Wir werden nichts forcieren", sagte Trainer Jupp Heynckes. 

Für Lewandowski wird voraussichtlich Rückkehrer Sandro Wagner zu seinem Pflichtspieldebüt von Beginn an kommen.

Verfolgerduell in Leipzig

Zum Verfolgerduell treffen sich der Tabellenfünfte RB Leipzig und Vize-Herbstmeister Schalke 04 (Sa., 18:30 Uhr im LIVETICKER). RB-Sportdirektor Ralf Rangnick holte als Trainer der Knappen durchschnittlich mehr Punkte als ihr jetziger Erfolgscoach Domenico Tedesco. Der muss in Leipzig wohl weiter auf Leon Goretzka verzichten. "Er hat keine Schmerzen mehr, aber wir wollen nichts riskieren", meinte Tedesco.

Nicht tabellarisch, aber stets emotional ein Hit ist das Treffen des 1. FC Köln mit Borussia Mönchengladbach (So., 15.30 Uhr im LIVETICKER), die nirgendwo so viele Punkte und Tore verbuchten wie beim rheinischen Rivalen. Im Derby hofft der abgeschlagene Tabellenletzte auf den Start in eine bessere Rückrunde.

Der VFB Stuttgart will in der zweiten Saisonhälfte an seiner schwachen Torausbeute arbeiten. Helfen soll dabei der vom VfL Wolfsburg ins Schwabenland zurückgekehrte Nationalspieler Mario Gomez - am besten gleich im ersten Spiel gegen Hertha BSC (Sa., 15.30 Uhr im LIVETICKER). Dessen Ex-Klub Wolfsburg muss zum Abschluss des Spieltags bei Borussia Dortmund mit Neu-Trainer Peter Stöger antreten (So., 18 Uhr im LIVETICKER).

Der Spieltag im Überblick:

Freitag, 12. Januar 2018:
Bayer Leverkusen - Bayern München (20.30)
   
Samstag, 13. Januar 2018:
Werder Bremen - 1899 Hoffenheim (15.30)
Eintracht Frankfurt - SC Freiburg (15.30)
FC Augsburg - Hamburger SV (15.30)
Hannover 96 - FSV Mainz 05 (15.30)
VfB Stuttgart - Hertha BSC (15.30)
RB Leipzig - Schalke 04 (18.30)
   
Sonntag, 14. Januar 2018:
1. FC Köln - Borussia Mönchengladbach (15.30)
Borussia Dortmund - VfL Wolfsburg (18.00)

So können Sie die Spiele des 18. Spieltags LIVE sehen:

Ticker: SPORT1 App und SPORT1.de

TV: Sky, ZDF

Stream: Sky, Eurosport Player