Rückkehr nach Lummerland: Das sind die Heimkino-Highlights der Woche

·Lesedauer: 3 Min.
Jim (Solomon Gordon, links) und Lukas (Henning Baum) machen sich auf eine abenteuerliche Reise.




 (Bild: Warner Bros Pictures GmbH / RatPack Filmproduktion / Moonlighting 15 Productions (Pty) Ltd; African Photo Productions © 2019 / Joe Alblas / JM FILMPRODUKTION GMBH )
Jim (Solomon Gordon, links) und Lukas (Henning Baum) machen sich auf eine abenteuerliche Reise. (Bild: Warner Bros Pictures GmbH / RatPack Filmproduktion / Moonlighting 15 Productions (Pty) Ltd; African Photo Productions © 2019 / Joe Alblas / JM FILMPRODUKTION GMBH )

"Jim Knopf und die Wilde 13", "Made in Italy" und "Songbird": Das sind die DVDs und Blu-rays der Woche.

"Eine Insel mit zwei Bergen und dem tiefen, weiten Meer": Generationen sind mit der legendären Verfilmung von Michael Endes Roman "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer" durch die Augsburger Puppenkiste groß geworden. Schon die Titelmelodie versetzt einen zurück in die Kindheit. Auch Regisseur Dennis Gansel ("Die Welle", "Mechanic: Resurrection") lag der zeitlose Stoff am Herzen, sodass er 15 Jahre darum kämpfte, den Kinderbuchklassiker als aufwendig produzierte Realverfilmung herauszubringen. Fraglos mutig, sich an ein derart perfektes Stück deutsches Popkulturgut heranzuwagen. Das Ergebnis konnte sich vor drei Jahren dann durchaus sehen lassen, und auch an den Kinokassen war die Verfilmung mit fast zwei Millionen Zuschauern ein durchschlagender Erfolg. Nun erscheint die Fortsetzung "Jim Knopf und die wilde 13" ebenso wie "Made in Italy" und "Songbird" auf DVD und Blu-ray.

"Jim Knopf und Die Wilde 13" ist die aufwendige Verfilmung des gleichnamigen Klassikers von Michael Ende. (Bild: 2020 RAT PACK FILMPRODUKTION GMBH / JM FILMPRODUKTION GMBH / WARNER BROS. ENTERTAINMENT GMBH )
"Jim Knopf und Die Wilde 13" ist die aufwendige Verfilmung des gleichnamigen Klassikers von Michael Ende. (Bild: 2020 RAT PACK FILMPRODUKTION GMBH / JM FILMPRODUKTION GMBH / WARNER BROS. ENTERTAINMENT GMBH )

"Jim Knopf und die wilde 13" (VÖ: 24. Juni)

Waisenjunge Jim Knopf (Solomon Gordon) und Lukas der Lokomotivführer (Henning Baum) haben es geschafft, die fiese Frau Mahlzahn zu besiegen. Das will Die Wilde 13 (Rick Kavanian) natürlich nicht auf sich sitzen lassen und entführen daher Jims geliebte kleine Lokomotive Molly. Kann der Drache Nepomuk (gesprochen von Michael Bully Herbig) ihm helfen, Molly wiederzufinden? Noch ein weiteres Problem gilt es für Jim und Lukas zu lösen: Lummerland braucht einen Leuchtturm! Doch weil kein Platz ist auf der kleinen Insel, kommt Jim auf eine verrückte Idee. Außerdem will er das Meeresleuchten wieder aktivieren. Doch dabei stoßen Jim und Lukas auf unerwartete Probleme ... Der im englischen Northampton geborene Gordon war beim Dreh von "Jim Knopf und die wilde 13" mitten in der Pubertät. Eine Entwicklung, die man in den Film integriert hat, wie Drehbuchautor Dirk Ahner erklärte. So sei Jim nun reifer und nachdenklicher als in "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer".

Preis DVD: circa 13 Euro

D, 2020, Regie: Dennis Gansel, Laufzeit: 105 Minuten

Im Wohlfühlfilm "Made in Italy" kommen sich Vater Robert (Liam Neeson,rechts) und Sohn Jack (Micheál Richardson) unter italienischer Sonne endlich wieder näher. (Bild: Leonine)
Im Wohlfühlfilm "Made in Italy" kommen sich Vater Robert (Liam Neeson,rechts) und Sohn Jack (Micheál Richardson) unter italienischer Sonne endlich wieder näher. (Bild: Leonine)

"Made in Italy" (VÖ: 25. Juni)

Nach dem Ende seiner Ehe will der junge Londoner Galerist Jack (Micheál Richardson) das ehemalige Familiendomizil in der Toskana zu Geld machen. Dazu braucht es das Einverständnis seines Vaters Robert (Liam Neeson). Also machen sie sich gemeinsam auf die Reise nach Italien, um die seit Jahren leerstehende Villa möglichst schnell zu verkaufen. Doch das Vorhaben ist alles andere als leicht: Zum einen ist das Haus über die Jahre baufällig geworden. Zum anderen ruft sein Anblick insbesondere bei Robert traurige Erinnerungen an seine verstorbene Frau hervor. Nur mühsam kommen sich Vater und Sohn im Wohlfühlfilm "Made in Italy" unter italienischer Sonne endlich wieder näher.

Preis DVD: circa elf Euro

GBR/ITA, 2020, Regie: James D'Arcy, Laufzeit: 91 Minuten

Im Wohlfühlfilm "Made in Italy" gilt es, ein Haus in der Toskana zu verkaufen. (Bild: Leonine / Nadja Tremmel)
Im Wohlfühlfilm "Made in Italy" gilt es, ein Haus in der Toskana zu verkaufen. (Bild: Leonine / Nadja Tremmel)

"Songbird" (VÖ: 25. Juni)

In dem Film "Songbird" von Krawall-Produzent Michael Bay ("Pearl Harbor", "A Quiet Place 2") wird ein düsteres Zukunftsszenario entworfen: Im vierten Jahr der Corona-Pandemie ist das Virus mutiert und greift nun das Gehirn an. Mehr als 110 Millionen Menschen weltweit sind der Pandemie bereits zum Opfer gefallen, wer sich infiziert hat, wird in riesige Quarantänelager gesperrt. Während die Gesundheitsbehörde erkrankte Menschen mit Gewalt aus ihren Wohnungen holt, erzählt "Songbird" auch eine Liebesgeschichte: Ein von Sofia Carson ("Descendants - Die Nachkommen") und KJ Apa ("Riverdale") gespieltes junges Paar versucht, den Virus-Horror gemeinsam durchzustehen. Doch die beiden sind getrennt voneinander und müssen im abgeriegelten Los Angeles wieder zueinanderfinden. Als die Pläne zu "Songbird" Ende Mai 2020 bekanntgeworden waren, lösten sie einige Irritation aus. Dem ersten Trailer folgte ein regelrechter Shitstorm.

Preis DVD: circa zehn Euro

USA, 2020, Regie: Adam Mason. Laufzeit: 85 Minuten

Sofia Carson spielt die weibliche Hauptrolle in "Songbird" - eine junge Frau, die inmitten der Corona-Pandemie ums Überleben kämpft. (Bild: Leonine / Motion Pictures Artwork / 2020 STX Financing, LLC.)
Sofia Carson spielt die weibliche Hauptrolle in "Songbird" - eine junge Frau, die inmitten der Corona-Pandemie ums Überleben kämpft. (Bild: Leonine / Motion Pictures Artwork / 2020 STX Financing, LLC.)
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.