Rückkehr zu den Boca Juniors: Carlos Tevez verlässt Shanghai Shenhua

Das Missverständnis zwischen Carlos Tevez und Shanghai Shenhua ist vorzeitig beendet. Der Stürmer kehrt erneut nach Buenos Aires zurück.

Der frühere argentinische Nationalspieler Carlos Tevez (33) kehrt der chinesischen Fußballliga den Rücken und schließt sich zum dritten Mal den Boca Juniors aus Buenos Aires an.

Dies gab der argentinische Renommierklub am Freitag in den Sozialen Netzwerken bekannt, ohne Details zur Vertragslaufzeit zu machen. Sein Ex-Klub Shanghai Shenhua bestätigte seine Vertragsauflösung am Samstag, damit kann Tevez ablösefrei nach Argentinien zurückkehren.

"Der Klub dankt Tevez für seinen Beitrag in der letzten Spielzeit und wünscht ihm alles Gute für die Zukunft", heißt es in einem Statement.

Bereits von 2001 bis 2005 sowie von 2015 bis Anfang 2017 lief Tevez für die Profimannschaft von Boca auf.

Tevez kassierte in Shanghai ein horrendes Gehalt

Der Angreifer spielte zuletzt in der chinesischen Super League. Medienberichten zufolge soll der frühere Star von Manchester United, Manchester City und Juventus Turin bei Shenhua mit rund 38 Millionen Euro Jahresgehalt der bestbezahlte Fußballer der Welt gewesen sein.

In seiner einzigen Saison in China erzielte Tevez allerdings lediglich vier Tore. Wiederholt wurde er wegen Übergewichts oder angeblicher Lustlosigkeit aus dem Kader geworfen.