Rösler sieht historische Pokal-Chance für Fortuna

Sportinformationsdienst

Nach dem leichtfertig verspielten Sieg in der Bundesliga gegen Hertha BSC wird Trainer Uwe Rösler von Fortuna Düsseldorf sein Team für das DFB-Pokal-Viertelfinale am Dienstag beim Regionalligisten 1. FC Saarbrücken umbauen. Rösler kündigte "mindestens drei Veränderungen" an. (DFB-Pokal, Viertelfinale: 1. FC Saarbrücken - Fortuna Düsseldorf, Di. ab 20.45 Uhr im LIVETICKER)

Auf den Abstiegskampf in der Liga nimmt der Coach keine Rücksicht. "Wir können etwas Historisches erreichen. Daher wird die Mannschaft auflaufen, der ich den Sieg zutraue", sagte Rösler. Es gehe "nicht darum, Kräfte zu sparen". Vor Saarbrücken haben die Düsseldorfer "Respekt".

Live-Spiel, alle Highlights und legendäre Klassiker: Das Komplettpaket zum DFB-Pokal im TV auf SPORT1, im Stream und auf SPORT1.de

Elfmeterschützen stehen schon fest

Elfmeterschießen ließ Rösler aber nicht üben. Es sei aber schon vor dem Achtelfinale beim 1. FC Kaiserslautern klar gewesen, "wer als Schütze dann zur Verfügung steht".


Am vergangenen Freitag hatte die Fortuna gegen Berlin eine 3:0-Pausenführung verspielt und musste sich beim 3:3 am Ende mit einem Punkt begnügen.

"Wir sind zur Tagesordnung übergegangen. Bislang gefällt mir die Reaktion meiner Mannschaft. So ein Ereignis kann das Team auch noch enger zusammenschweißen", sagte Rösler.