"Zurück in die Zukunft": Kommt jetzt Teil 4 in die Kinos?

Rasante Zeitreisen, ein verrückter Wissenschaftler und ein DeLorean DMC-12 – das waren die Zutaten der kultigen “Zurück in die Zukunft”-Reihe mit Michael J. Fox. Nach drei Filmen war 1990 aber erst mal Schluss – oder doch nicht? Am Wochenende machte ein mysteriöser Post plötzlich Hoffnungen auf eine Fortsetzung des Zeitreiseabenteuers.

Schlüpft Michael J. Fox wieder in seine Paraderolle als Marty McFly? (Bild-Copyright: Jordan Strauss/Invision/AP)

Seit Samstag beherrscht ein Thema die “Zurück in die Zukunft”-Fankreise: Wird es ein Wiedersehen mit Michael J. Fox alias Marty McFly und Christopher Lloyd als Dr. Emmett Brown auf der großen Leinwand geben? Hinweise darauf fanden sich am Wochenende in einem ominösen Post, der auf dem Facebook-Account “Michael J Fox” geteilt wurde. Darin hieß es laut Medienberichten:

Hi ihr alle! Heute ist ein wichtiger Tag – abgesehen davon, dass es auch mein Geburtstag ist. Ich verkünde … ‘Zurück in die Zukunft’ Teil vier!!!! Wir haben viele Jahre darüber nachgedacht und haben im vergangenen Sommer mit den Dreharbeiten begonnen. Ich werde das Datum für den Kinostart in ein paar Tagen verraten.”

Die Folge: Jede Menge Jubelrufe unter den Science-Fiction-Fans. Doch die müssen jetzt ganz stark sein – Hinweise deuten nämlich darauf hin, dass es sich bei der Ankündigung lediglich um eine Fake-News handelt. Zunächst einmal fehlte bei dem Account der blaue Verifikations-Hacken, der Username “Michael J Fox” lässt den charakteristischen Punkt vermissen und die verwendeten Bilder von Christopher Lloyd sowie Lea Thompson stammten aus dem Jahr 2015. Inzwischen wurde der Post auch von Facebook entfernt.

Ein Blick auf die offiziellen Social-Media-Accounts von Michael J. Fox kann die Gerüchte um einen vierten Teil ebenfalls nicht bestätigen: Stattdessen promotet der 57-Jährige dort seine neue TV-Serie “Designated Survivor” oder macht auf die Parkinson-Krankheit aufmerksam, unter der er selber leidet.

Momentan sieht es für eine Fortsetzung von “Zurück in die Zukunft” wohl düster aus. Bereits 2015 hatte Regisseur Robert Zemeckis im Gespräch mit “The Telegraph” einen weiteren Teil kategorisch ausgeschlossen.