Queen verrät Geheimnis: So versteckten die Royals ihre Juwelen vor den Nazis

Queen Elizabeth II. gab ein seltenes TV-Interview. (Bild: AP Photo)

In einem Interview enthüllte Queen Elizabeth II. jetzt bisher unbekannte Details aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs: Aus Angst vor den Nazis bewahrten die britischen Royals ihre Kronjuwelen in einem ungewöhnlichen Versteck auf.

Allein die Tatsache, dass die Queen überhaupt ein Interview gibt, ist schon eine Schlagzeile wert. In der Regel hält sich die Monarchin mit öffentlichen Stellungnahmen nämlich sehr zurück. Anlässlich ihres 65. Kronjubiläums machte die Königin jedoch eine Ausnahme und sprach für die Dokumentation „The Coronation“ (deutsch: die Krönung) mit dem Sender BBC.

In der Doku, die am Sonntag ausgestrahlt wurde, plauderte die 91-Jährige ein besonderes Geheimnis aus: Während des Zweiten Weltkriegs hatte ihr Vater, George VI., wertvolle Edelsteine vor den Nationalsozialisten verstecken lassen – darunter auch den „Rubin des Schwarzen Prinzen“ der Imperial State Crown. Diese Krone trägt die Queen zur alljährlichen Parlamentseröffnung. Wenn sie nicht gerade für Zeremonien benötigt wird, kann die Imperial State Crown zusammen mit den anderen Kronjuwelen im Juwelenhaus des Tower of London besichtigt werden.

Die Kronjuwelen wurden zunächst in Keksdosen verstaut und dann bei einem geheimen Notausgang des Windsor Castles im Boden vergraben. „Besonders schön war, dass die Queen nichts davon wusste. Es ihr zu erzählen, wirkte eigenartig“, betont Royal-Experte Alastair Bruce in der Doku. Obwohl Elizabeth II. zu Kriegszeiten im Schloss gewohnt hatte, ahnte sie zu dieser Zeit nicht, was unter ihren Füßen versteckt war.

Queen Elizabeth II. wurde 1953 gekrönt. (Bild: AP Photo)

In dem Interview erzählt die Queen außerdem, wie schwierig es sei, die edelsteinbesetzte Imperial State Crown zu tragen: „Man kann nicht nach unten gucken, um eine Rede zu lesen“, verrät sie in einem Filmausschnitt. „Wenn man das täte, würde das Genick brechen oder sie würde herunterfallen.“

Die „sehr unhandliche“ Krone wurde 1937 ursprünglich für König George VI. nach Vorbild des Exemplars von Königin Victoria aus dem 19. Jahrhundert hergestellt und wiegt rund 1,28 Kilogramm. „Glücklicherweise haben mein Vater und ich einen ähnlich geformten Kopf“, so die Queen im TV. In der einstündigen Dokumentation sprach die Königin außerdem über viele private Kindheitserinnerungen und zeigte sich sehr humorvoll.

Folgt uns auf Facebook und Instagram und lasst euch täglich von Style-Trends und coolen Storys inspirieren!

Merken

Merken

Merken