Queen verpasst Commonwealth Games: Charles und Camilla springen ein

Herzogin Camilla und Prinz Charles bei den Commonwealth Games in Glasgow 2014. (Bild: imago/i Images)
Herzogin Camilla und Prinz Charles bei den Commonwealth Games in Glasgow 2014. (Bild: imago/i Images)

Queen Elizabeth II. (96) wird in der kommenden Woche nicht an der Eröffnungszeremonie der Commonwealth Games in Birmingham teilnehmen. Einmal mehr werden Prinz Charles (73) und Herzogin Camilla (75) die Monarchin vertreten, die Schirmherrin der Commonwealth Games Federation (CGF) ist. Das wurde am Freitag unter anderem auf Instagram bekannt gegeben.

In dem Beitrag heißt es zudem, dass neben Charles und Camilla noch weitere Mitglieder der britischen Königsfamilie bei dem Spektakel dabei sein werden. Die Commonwealth Games finden alle vier Jahre statt und vereinen 4.600 Sportlerinnen und Sportler aus insgesamt 72 Nationen und Ländern. Die Veranstaltung beginnt am 27. Juli und endet am 8. August. Prinz Edward (58) wird laut "Daily Mail" die Rede bei der Abschlusszeremonie halten.

Zudem sollen laut eines weiteren Berichts Prinz William (40) und seine Ehefrau Herzogin Kate (40) das Event besuchen, möglicherweise gemeinsam mit ihren Kindern Prinz George (9), Prinzessin Charlotte (7) und Prinz Louis (4). Auch Prinz Edwards Frau Sophie (57) sowie Prinzessin Anne (71) sollen bei den Spielen anwesend sein.

Queen ruht sich in Schottland aus

Die Queen wird während der Spiele vermutlich auf ihrer schottischen Residenz Balmoral bleiben, wo sie traditionell ihren Sommerurlaub verbringt. Die 96-Jährige soll dort am Donnerstag (21. Juli) angereist sein.

Im Oktober 2021 hatte die Queen den Startschuss für die Commonwealth Games 2022 in Birmingham gegeben. Die Monarchin übergab traditionell auf dem Vorplatz des Buckingham Palasts in London den Stab für die internationale Staffel. Er wurde damit auf die Reise durch alle teilnehmenden Nationen des Sportereignisses geschickt. In dem Stab befindet sich eine Botschaft der Queen.

In den vergangenen Monaten musste die Königin, die gerade ihr Platin-Thronjubiläum feierte, eine Reihe von Terminen aufgrund von Mobilitätsproblemen absagen. Zuletzt wurde bereits vermutet, dass die Queen womöglich aufgrund der anstrengenden Reise von Schottland nach Birmingham nicht an den Commonwealth Games teilnehmen wird.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.