Queen nicht angeschnallt - Brite ruft die Polizei

Queen Elizabeth II. auf dem Weg zur Queen’s Speech. (Bild: AP Photo)

In London hat ein Bürger den Notruf gewählt, weil Queen Elizabeth II. bei einer Fahrt durch London nicht angeschnallt gewesen sei. Die Polizei war nicht begeistert, das Netz jedoch ist ziemlich amüsiert.


Die Queen war in der vergangenen Woche mit ihrem Sohn Prinz Charles unterwegs nach Westminster, um dort die Queen’s Speech zu halten. In dieser Rede gibt die Queen die politischen Ziele für das kommende Jahr bekannt. In den Fokus rückt nun aber nicht die Rede des Staatsoberhauptes, sondern ihr Verhalten während der Fahrt! Denn die Queen soll nicht angeschnallt gewesen sein und das passte einem ihrer Bürger offenbar so gar nicht. Er wählte kurzerhand die Notrufnummer 999. Ob er sich tatsächlich Sorgen um die Queen gemacht hat oder sie einfach anschwärzen wollte, ist unklar.

Eine Strafe wird es für Queen Elizabeth II. nicht geben. (Bild: AP Photo)

Ein Sprecher der Polizei war auf jeden Fall nicht begeistert: „Ich kann nicht oft genug sagen, dass die 999 nur in Notfällen gewählt werden darf“, sagte der Polizist gegenüber der BBC. Während die Polizei sich äußerte, lässt der Palast den Vorfall unkommentiert. Eine Strafe droht der Queen sowieso nicht, sie genießt Immunität. Dies heißt jedoch nicht, dass sie das Recht missachtet. Auf der Website „royal.uk“ heißt es: „Die Queen ist darauf bedacht, dass alle ihre Tätigkeiten mit dem Gesetz konform gehen!“