Queen Elizabeth hält Weihnachtsansprache

Jennifer Renk
·Lesedauer: 3 Min.

Es ist eine Tradition, die Queen Elizabeth seit 1952 aufrechterhält: Jedes Jahr wird am 25. Dezember eine Rede der Monarchin an ihr Volk ausgestrahlt. Es ist ein Rückblick auf das Jahr, ein Ausblick in die Zukunft und für viele ein Hoffnungsschimmer.

  Das offizielle Porträt von Queen Elizabeth anlässlich iher Weihnachtsansprache 2020. Es zeigt sie im Green Drawing Room auf Schloss Windsor.
Das offizielle Porträt von Queen Elizabeth anlässlich iher Weihnachtsansprache 2020. Es zeigt sie im Green Drawing Room auf Schloss Windsor.

Ob der Rückzug von Prinz Harry, 36, und Herzogin Meghan, 39, aus dem Königshaus, der Ausbruch der Corona-Pandemie oder die harten Verhandlungen um einen Brexit-Handelspakt zwischen Großbritannien und der EU: Für Queen Elizabeth, 94, war 2020 sowohl beruflich als auch privat eines der herausforderndsten Jahre ihres Lebens. Umso gespannter saßen die Briten heute um 15 Uhr Ortszeit vor TV, Radio und Internet, um zu hören, welche Worte die Queen in ihrer Weihnachtsansprache an sie richten würde.

Queen Elizabeth spricht zum Volk

In ihrer Botschaft nimmt die Königin zunächst Bezug auf den Umstand, dass das Weihnachtsfest in diesem Jahr anders gefeiert wird, als man es gewohnt ist. Trotz der sozialen Distanzierung sieht sie eine positive Entwicklungen in der Gesellschaft: "Bemerkenswerterweise hat uns ein Jahr, das die Menschen notwendigerweise auseinander gehalten hat, in vielerlei Hinsicht näher gebracht. Im gesamten Commonwealth haben sich meine Familie und ich von Geschichten über Menschen, die sich freiwillig in ihren Gemeinden engagieren und den Bedürftigen helfen, inspirieren lassen." Sie sei "so stolz und bewegt von diesem ruhigen, unbezwingbaren Geist", ergänzt die Queen. Besonders dankt sie denjenigen, die an vorderster Front gegen Corona kämpfen.

Ins Jahr 2021 schaut sie mit Zuversicht:

Wir lassen uns weiterhin von der Freundlichkeit von Fremden inspirieren und trösten uns, dass selbst in den dunkelsten Nächten Hoffnung in der neuen Morgendämmerung besteht.

Weihnachten ohne die Familie

Im nächsten Teil ihrer Rede nimmt Queen Elizabeth noch einmal Bezug auf das Weihnachtsfest unter Corona-Bedingungen. "Für viele wird diese Jahreszeit von Traurigkeit geprägt sein: Einige trauern um die, die ihnen lieb sind, und andere vermissen Freunde und Familienmitglieder, von denen sie sich aus Sicherheitsgründen distanzieren – während alles, was sie wirklich zu Weihnachten wollen, nur eine einfache Umarmung oder ein Händedruck ist."

Weihnachtsbotschaft: Kate und William hoffen auf "ein besseres 2021"

Die Queen weiß, wovon sie spricht: Auch ihr Weihnachtsfest wurde von der Corona-Pandemie überschattet. Statt mit der ganzen Familie wie seit 32 Jahren in Sandringham House in Norfolk zu feiern, verbringt sie die Festtage mit Prinz Philip, 99, ohne Besuch auf Schloss Windsor.

Ihre Rede schließt die 94-Jährige mit den Worten: "Lassen Sie sich vom Weihnachtslicht – dem Geist der Selbstlosigkeit, der Liebe und vor allem der Hoffnung – in die kommenden Zeiten führen. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein frohes Weihnachtsfest."

Kein Wort über Prinz Harry und Herzogin Meghan

Die Queen äußert sich in der Öffentlichkeit nie zu Privatangelegenheiten. So verlor sie, wie zu erwarten, auch über die Abkehr ihres Enkels Prinz Harry und dessen Frau Herzogin Meghan und den damit verbunden Spannungen in der Familie kein Wort. Relativierend sei gesagt, dass sie auch andere Royals nicht namentlich erwähnte. Allerdings: In eingeblendeten Video-Ausschnitten mit Szenen offizieller Auftritte der Mitglieder der Königsfamilie – darunter von Prinz William, 38, Herzogin Catherine, 38, und Prinz Charles, 72 – bedachte man die Sussexes nicht.

Royals: Herzogin Meghan will ihre eigene Weihnachtstradition

Um Spekulationen über sich und ihre Familie zu vermeiden, verzichtete Queen Elizabeth in diesem Jahr sogar auf Familienfotos auf ihrem Schreibtisch – mit einer Ausnahme: ein Porträt ihres Mannes Prinz Philip.

Aufgezeichnet wurde die Weihnachtsrede der Queen vorab im Green Drawing Room auf Schloss Windsor und ausgestrahlt am ersten Weihnachtsfeiertag um 15 Uhr Ortszeit (deutsche Zeit 16 Uhr).

Verwendete Quelle: BBC, Twitter

VIDEO: Johnson: Brexit-Deal ist "ein Festmahl"