Queen Elizabeth II.: Neue Doku gewährt privaten Einblick in ihr Leben

Queen Elizabeth II. zelebriert Anfang Juni ihr Thronjubiläum mit Feierlichkeiten. (Bild: Cubankite/Shutterstock.com)
Queen Elizabeth II. zelebriert Anfang Juni ihr Thronjubiläum mit Feierlichkeiten. (Bild: Cubankite/Shutterstock.com)

Queen Elizabeth II. (96) begeht dieses Jahr ihr Platin-Thronjubiläum. Zu diesem Anlass veröffentlicht die BBC eine neue Dokumentation über die britische Monarchin. "Der BBC wurde besonderer Zugang zu Hunderten privater Heimvideos gewährt, die von der königlichen Familie gedreht wurden, darunter Clips einer jungen Prinzessin Elizabeth, die ihren Verlobungsring anlächelt", heißt es in einer Ankündigung.

Auch seltene Aufnahmen der Königin mit ihrem Onkel Prinz George (1902-1942), dem Herzog von Kent, und der königlichen Familie in Balmoral im Jahr 1951, ein Jahr vor dem Tod von König George VI. (1895-1952), sollen darunter sein.

"Sehr persönliche Seite" der Royals

Insgesamt soll es in der 75-minütigen Doku "Elizabeth: The Unseen Queen" vor allem um die Zeitspanne von der Geburt bis zu ihrer Krönung im Alter von 27 Jahren im Jahr 1953 gehen. Die Filmemacher sollen dafür über 400 Filmrollen, die sich im Privatbesitz der Royal Collection des British Film Institutes (BFI) befanden, und über 300 Reden der Queen ausgewertet haben. "Es ist ein außergewöhnlicher Einblick in eine sehr persönliche Seite der königlichen Familie, die selten zu sehen ist, und es ist wunderbar, sie mit der Nation zu teilen, wenn wir ihr Platinjubiläum begehen", erklärt Simon Young, BBC-Chefredakteur für Geschichte, in einem Statement.

Queen Elizabeth II. sitzt seit dem 2. Juni 1953 auf dem Thron Großbritanniens. Der Höhepunkt der Festivitäten zum Platin-Thronjubiläum der Queen werden die Tage vom 2. bis 5. Juni sein. Geplant sind unter anderem Straßenfeste und ein Konzert mit einigen der größten Unterhaltungsstars der Welt.

Die Doku wird am 29. Mai bei BBC One und BBC iPlayer Premiere feiern.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.