Queen im Golf-Buggy: Strahlender Auftritt bei Chelsea Flower Show

Queen Elizabeth II. (96) hat sich am vergangenen Montag bei der Chelsea Flower Show in London gezeigt.

Queen Elizabeth II. strahlte bei der Chelsea Flower Show in London über das ganze Gesicht. (Bild: imago images/i Images)
Queen Elizabeth II. strahlte bei der Chelsea Flower Show in London über das ganze Gesicht. (Bild: imago images/i Images)

Sie besuchte die Gartenschau einen Tag vor ihrer offiziellen Eröffnung nicht zu Fuß, sondern ließ sich in einem Golf-Buggy chauffieren. Auf ihrer Fahrt durch zehn Gärten strahlte die Monarchin über das ganze Gesicht.

Für ihren Auftritt hatte sich die 96-Jährige für ein farbenfrohes Outfit entschieden: Queen Elizabeth II. trug einen pinken Mantel, ein weißes Kleid mit Blumenmuster und dazu passende weiße Handschuhe.

Neuer Buggy der Queen mit luxuriöser Ausstattung

Wie die "Daily Mail" berichtet, ist der neue Golf-Buggy der Queen mit den cremefarbenen Ledersitzen rund 62.000 Pfund (rund 73.000 Euro) wert. Das viersitzige Fahrzeug werde als der "Rolls-Royce der Premium-Golfcarts" bezeichnet. Der batteriebetriebene Buggy habe eine Reichweite von 50 Meilen, bevor er aufgeladen werden müsse.

Eine Sprecherin des Buckingham Palastes bestätigte, dass "Anpassungen für den Komfort der Königin vorgenommen" worden seien. Der Buggy verfügt unter anderem über einen kleinen Kühlschrank, einen Bildschirm mit Karten und Wetterinformationen sowie Türen mit Schutz vor Regen und Wind.

Neben der Queen besuchten noch weitere Royals die Chelsea Flower Show: So zeigten sich auch Prinz Edward (58) mit seiner Frau, Gräfin Sophie (57), sowie Prinzessin Beatrice (33) und ihr Ehemann Eduardo Mapelli Mozzi (38) bei der Gartenschau.

Im Video: Im Auftrag der Queen - Kate bezaubert Gäste bei Gartenparty

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.