Qualifying NLS4: GetSpeed-Mercedes fährt im Regen auf die Pole

Markus Lüttgens

Der GetSpeed-Mercedes #23 (Schiller/Hill/Shofner) hat sich am Samstag beim nassen Qualifying zum vierten Saisonlauf der Nürburgring-Langstrecken-Serie (NLS, vormals VLN) die Bestzeit gesichert und wird damit im Rennen von der Pole-Position starten.

Mit dem Fallen der Zielflagge verbesserte Fabian Schiller bei leicht abtrocknenden Bedingungen seine Zeit auf 9:18.357 Minuten und verdrängte damit den KCMG-Porsche #19 (Olsen/Burdon/Liberati) auf Position zwei.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Die zweite Startreihe teilen sich der Rowe-BMW #99 mit den beiden Niederländern Nick Catsburg und Stef Dusseldorp sowie der Frikadelli-Porsche #30, in dem an der Seite von Jeroen Bleekemolen überraschend der Ex-DTM-Pilot Maxime Martin fährt. Der Belgier ersetzte kurzfristig Teamchef Klaus Abbelen und zeigte im Qualifying einmal mehr seine Qualitäten als Regenfahrer.

Nicht am Qualifying und damit auch am Rennen teilnehmen konnte der Schnitzer-BMW #42 (Farfus/Tomczyk). Nach einem Unfall beim Test am Freitag konnte das Auto vor Ort nicht rechtzeitig repariert werden.

Das Rennen über die Distanz von vier Stunden wird wie üblich um 12 Uhr gestartet und kann hier im Livestream verfolgt werden.

Mit Bildmaterial von Jochen Merkle.