Vor Qualifying: Hamilton wieder schneller als Vettel - Hartley übersteht Unfall

Vor Qualifying: Hamilton wieder schneller als Vettel - Hartley übersteht Unfall

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton (Großbritannien) hat im letzten freien Training vor dem Qualifying zum Großen Preis von Spanien am Nachmittag (15.00 Uhr/RTL) den stärksten Eindruck hinterlassen und seinen Rivalen Sebastian Vettel (Heppenheim) erneut deutlich abgehängt. Der Ferrari-Star musste sich nach seinen 1:17:550 Minuten zudem Valtteri Bottas (1:17:294/Finnland) im zweiten Silberpfeil geschlagen geben.
Hamilton, der mit vier Punkten Vorsprung auf Vettel die WM-Wertung anführt, drehte in 1:17:281 Minuten die schnellste Runde auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya und ist nun auch Favorit im Rennen um die Pole Position. Schon am Freitag war der 33-Jährige schneller als sein Titelrivale. Vettels Teamkollege Kimi Räikkönen, in dessen Ferrari als Vorsichtsmaßnahme ein komplett neuer Antriebsstrang eingebaut wurde, reihte sich auf Rang vier ein.
Brendon Hartley überstand einen spektakulären Unfall unverletzt. Der Neuseeländer hatte in der schnellen Kurve neun die Kontrolle über seinen Toro Rosso verloren und war in einen Reifenstapel geknallt. Der Wagen war fast komplett zerstört, aber Hartley funkte an die Box: "Mir geht es gut."
Der Emmericher Nico Hülkenberg (1:18:950) landete im Renault auf Platz elf, das Red-Bull-Duo Max Verstappen (12./Niederlande) und Daniel Ricciardo (5./Australien) war nicht so stark unterwegs wie im Training am Freitag.