Geiger in Quali in den Top Ten

·Lesedauer: 2 Min.
Geiger in Quali in den Top Ten
Geiger in Quali in den Top Ten

Die deutschen Skispringer um den Weltcup-Gesamtführenden Karl Geiger sind etwas holprig in die Generalprobe für die Vierschanzentournee gestartet.

In der Qualifikation zum ersten von zwei Weltcup-Wettbewerben im Schweizer Engelberg kam Skiflug-Weltmeister Geiger (Oberstdorf) als bester DSV-Adler nicht über Platz zehn mit 129,5 m hinaus. Alle sechs deutschen Starter schafften allerdings den Sprung in den Wettkampf am Samstag (ab 16 Uhr im LIVETICKER).

Geiger: „Ein gutes Niveau“

"Ich bin eigentlich schon zufrieden. Der Sprung war nicht der beste, den ich heute gemacht habe, aber doch auf einem guten Niveau. Zum Rhythmus aufnehmen war das tiptop", sagte Geiger, der 2018 auf der Gross-Titlis-Schanze den ersten seiner mittlerweile zehn Weltcupsiege gefeiert hatte.

Hinter Geiger kam der sechsmalige Markus Eisenbichler (Siegsdorf) auf Platz 13. Pius Paschke (Kiefersfelden) und Stephan Leyhe (Willingen) landeten auf den Plätzen 20 und 21, Constantin Schmid (Oberaudorf) und Andreas Wellinger (Ruhpolding) auf den Rängen 28 und 29.

Bester in der Qualifikation war der Japaner Ryoyu Kobayashi (136,5), der nach überstandener Corona-Infektion in bestechender Form springt und zum heißen Anwärter auf den Tourneesieg wird. Hinter dem Vierschanzen-Champion von 2018/2019 landeten der Slowene Timi Zajc und Jan Hörl aus Österreich.

Prevc scheitert in der Qualifikation

Nicht den Sprung unter die besten 50 schaffte unter anderem Sloweniens einstiges Wunderkind Domen Prevc (59.), der 2016 als 17-Jähriger in Engelberg gewonnen hatte.

Am Sonntag (ab 16 Uhr im LIVETICKER) findet im idyllischen Bergort oberhalb des Vierwaldstättersees ein weiteres Einzelspringen statt. Die Wettbewerbe in der Schweiz werden unter der 3G-Regel mit beschränkter Zuschauerzahl ausgetragen.

Nach der kurzen Weihnachtspause beginnt die Vierschanzentournee am 28. Dezember mit der Qualifikation in Oberstdorf und endet am 6. Januar mit dem vierten Springen in Bischofshofen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.