QIAGEN führt Workflow-Configurator zur Vereinfachung und Optimierung von Laborexperimenten im Life-Sciences-Bereich ein

·Lesedauer: 3 Min.
  • Die Cloud-Anwendung, die Kunden entlang des gesamten Produktportfolios Orientierung verschafft, stellt einen weiteren Meilenstein der Digitalisierung für QIAGEN dar

  • Sie ermöglicht Kunden einen nahtlosen Übergang von „Wet-Lab"-Benchtop-Produkten zu digitalen „Dry-Lab"-Anwendungen im Portfolio

  • Mit dem Workflow-Configurator finden die Kunden schnell die Workflows, die ihren jeweiligen Anforderungen am besten entsprechen, und können die damit verbundenen Produkte bequem bestellen, speichern oder mit anderen teilen

GERMANTOWN, Md. & HILDEN, Deutschland, July 07, 2021--(BUSINESS WIRE)--QIAGEN N.V. (NYSE: QGEN; Frankfurt Prime Standard: QIA) gab heute die Einführung des Workflow-Configurator bekannt. Die Anwendung unterstützt forschende Wissenschaftler, indem sie die Suche nach den jeweils passendsten Lösungen zur Optimierung von Experimenten vereinfacht und beschleunigt.

Zu Beginn müssen lediglich der Anwendungsbereich, das biologische Ausgangsmaterial, der Analyt und die Analyseart ausgewählt werden. Innerhalb von Sekunden durchsucht der Konfigurator dann Hunderte infrage kommender Produkte, bis er den passendsten Workflow und die damit verbundenen Produkte gefunden hat. In den Workflow-Configurator, der unter https://www.qiagen.com/workflow-configurator/workflows zur Verfügung steht, sind Funktionen für Direktkauf und Vertriebssupport integriert.

Die Cloud-Anwendung stellt für QIAGEN einen weiteren Meilenstein auf dem Weg zur Digitalisierung der Produktpalette dar. Beim Einsatz dieses Tools können Kunden für einzelne Workflow-Schritte aus einer Vielzahl von Produkten wählen und ihre individuelle Produktauswahl speichern, teilen und erwerben.

„QIAGEN ist sich der Tatsache bewusst, dass Forschungserfolge eine sorgfältige Workflow-Planung und -Optimierung voraussetzen. Das haben wir bei der Konzeption unserer Lösungen immer im Hinterkopf. Der Workflow-Configurator von QIAGEN ist eine digitale Lösung, die besonders nützlich ist, da sie die Effizienz und Produktivität alltäglicher Laborroutinen steigert – selbst wenn anspruchsvollste Proben verarbeitet werden müssen", so Thomas Schweins, Senior Vice President des Geschäftsbereichs Life Sciences bei QIAGEN. „Digitale Tools sind von herausragender Bedeutung für die Life Sciences, daher investiert QIAGEN in zahlreiche weitere branchenführende Aktivitäten und Produkte. Beispiele sind die Lösung QIAGEN Digital Insights, die einzigartige integrierte Datenbestände mit umfassenden Analysefunktionen kombiniert, und GeneGlobe, die führende Genplattform für Design, Anpassung und Analyse."

Life-Sciences-Wissenschaftler führen Experimente nach dem „Sample to Insight"-Konzept durch, um neue Theorien zu prüfen oder in noch unerschlossene Bereiche vorzudringen. Für diese Arbeit benötigen sie anpassbare Workflows und genau hier kommt der Workflow-Configurator ins Spiel, der alternative Laborprodukte und verschiedene Möglichkeiten zur Einbindung in die vorhandene Laborausstattung vorschlagen kann.

Die Anwendung führt die Kunden durch das Portfolio von QIAGEN und ermöglicht ihnen durch die Anbindung an My QIAGEN, das Self-Service-Portal für Kunden von QIAGEN, und an den unternehmenseigenen Web-Shop eine nahtlose Nutzungserfahrung und die Verwaltung verschiedenster Laboraktivitäten auf einer zentralen, anwendungsfreundlichen Plattform.

Über QIAGEN

QIAGEN N.V., eine niederländische Holdinggesellschaft, ist der weltweit führende Anbieter von Komplettlösungen zur Gewinnung wertvoller molekularer Erkenntnisse aus biologischen Proben. Die Probentechnologien von QIAGEN ermöglichen die Aufreinigung und Verarbeitung von DNS, RNS und Proteinen aus Blut, Gewebe und anderen Stoffen. Testtechnologien machen diese Biomoleküle sichtbar und bereit zur Analyse. Bioinformatik-Lösungen und Wissensdatenbanken helfen bei der Interpretation von Daten zur Gewinnung relevanter und praktisch nutzbarer Erkenntnisse. Automationslösungen integrieren diese zu nahtlosen und kosteneffizienten molekularen Test-Workflows. QIAGEN stellt seine Lösungen mehr als 500.000 Kunden aus den Bereichen Molekulare Diagnostik (Gesundheitsfürsorge) und Life Sciences (akademische Forschung, pharmakologische F&E und industrielle Anwendungen, hauptsächlich Forensik) zur Verfügung. Zum 31. März 2021 beschäftigte QIAGEN weltweit rund 5.700 Mitarbeiter an über 35 Standorten. Weitere Informationen über QIAGEN finden Sie unter www.qiagen.com.

Forward-Looking Statement

Einige der Angaben in dieser Pressemitteilung können im Sinne von Section 27A des U.S. Securities Act (US-Wertpapiergesetz) von 1933 in ergänzter Fassung und Section 21E des U.S. Securities Exchange Act (US-Börsengesetz) von 1934 in ergänzter Fassung als zukunftsgerichtete Aussagen („forward-looking statements") gelten. Soweit in dieser Meldung zukunftsgerichtete Aussagen über QIAGENs Produkte, inklusive der in Reaktion auf die COVID-19-Pandemie genutzten Produkte, den Zeitplan für Markteinführungen und Entwicklungen, regulatorische Genehmigungen, finanzielle und operative Prognosen, Wachstum, Expansionen, Kollaborationen, Märkte, Strategie oder operative Ergebnisse gemacht werden, einschließlich aber nicht begrenzt auf die zu erwartenden Ergebnisse für den bereinigten Nettoumsatz und den bereinigten verwässerten Gewinn je Aktie, geschieht dies auf der Basis derzeitiger Erwartungen und Annahmen, die mit vielfältigen Unsicherheiten und Risiken verbunden sind. Dazu zählen unter anderem: Risiken im Zusammenhang mit Wachstumsmanagement und internationalen Geschäftsaktivitäten (einschließlich Auswirkungen von Währungsschwankungen und der Abhängigkeit von regulatorischen sowie Logistikprozessen); Schwankungen der Betriebsergebnisse und ihre Verteilung auf unsere Kundengruppen; die Entwicklung der Märkte für unsere Produkte an Kunden in der Akademischen Forschung, Pharma, Angewandte Testverfahren und Molekulare Diagnostik; Veränderung unserer Beziehungen zu Kunden, Lieferanten und strategischen Partnern, das Wettbewerbsumfeld, schneller oder unerwarteter technologischer Wandel, Schwankungen in der Nachfrage nach QIAGEN-Produkten (einschließlich allgemeiner wirtschaftlicher Entwicklungen, Höhe und Verfügbarkeit der Budgets unserer Kunden und sonstiger Faktoren), die Möglichkeit, die regulatorische Zulassung für unsere Produkte zu erhalten, Schwierigkeiten bei der Anpassung von QIAGENs Produkten an integrierte Lösungen und die Herstellung solcher Produkte, die Fähigkeit des Unternehmens, neue Produktideen zu entwickeln, umzusetzen und sich von den Produkten der Wettbewerber abzuheben sowie vor dem Wettbewerb zu schützen, Marktakzeptanz neuer Produkte und die Integration akquirierter Geschäfte und Technologien; Maßnahmen von Regierungen; globale oder regionale wirtschaftliche Entwicklungen; wetter- oder transportbedingte Verzögerungen, Naturkatastrophen, politische Krisen oder Krisen im Bereich der öffentlichen Gesundheit, einschließlich des Ausmaßes und der Dauer der COVID-19-Pandemie und ihrer Auswirkungen auf die Nachfrage nach unseren Produkten und andere Aspekte unseres Geschäfts, oder sonstige Ereignisse höherer Gewalt; sowie die Möglichkeit, dass der erwartete Nutzen im Zusammenhang mit den jüngsten oder anstehenden Akquisitionen, nicht wie erwartet eintritt; und andere Faktoren, angesprochen unter „Risikofaktoren" in Absatz 3 des aktuellen Annual Report Form 20-F. Weitere Informationen finden Sie in Berichten, die QIAGEN bei der U.S. Securities and Exchange Commission (US-Börsenaufsichtsbehörde) eingereicht hat.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210707005753/de/

Contacts

QIAGEN
Investor Relations
John Gilardi
+49 2103 29 11711

Phoebe Loh
+49 2103 29 11457
e-mail: ir@QIAGEN.com

Public Relations
Thomas Theuringer
+49 2103 29 11826

Robert Reitze
+49 2103 29 11676
e-mail: pr@QIAGEN.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.