Qantas kündigt Nonstop-Flüge von Sydney nach London und New York an

Qantas-Flieger in Sydney (AFP/Wendell TEODORO) (Wendell TEODORO)

Die australische Fluggesellschaft Qantas will in den kommenden Jahren die weltweit ersten kommerziellen Nonstop-Flüge von Sydney nach London und New York einführen. Für die Flüge im Rahmen des "Project Sunrise" beschaffe das Unternehmen zwölf Airbus-Maschinen vom Typ A350-1000, teilte Qantas am Montag mit. Mit dem Angebot werde die Tyrannei der Distanz" beendet, erklärte Qantas-Chef Alan Joyce.

Die Flüge von Sydney nach New York oder London werden rund 19 Stunden dauern. "Neue Flugzeugtypen machen neue Dinge möglich", erklärte Joyce. "Der A350 und das 'Project Sunrise' werden bedeuten, dass jede Stadt nur noch einen Flug von Australien entfernt liegt."

Qantas hatte 2019 Testflüge für die 17.800 Kilometer lange Strecke von London nach Sydney sowie die 16.200 Kilometer lange Strecke von New York nach Sydney absolviert. Der längste Non-Stop-Flug, den die Airline bisher anbietet, überwindet die knapp 14.500 Kilometer lange Distanz vom westaustralischen Perth nach London und dauert 17 Stunden.

Den bislang längsten kommerziellen Non-Stop-Flug bietet Singapore Airlines auf der Strecke Singapur-New York an. Passagiere verbringen auf diesem rund 16.700 Kilometer langen Flug etwas weniger als 19 Stunden an Bord.

Angesichts der langen Flugzeit auf den neuen Non-Stop-Flügen von Qantas versprach Joyce eine spezielle Ausstattung der Airbus-Maschinen, in denen 238 Passagiere Platz finden sollen. Im First-Class-Bereich werde es Suiten mit einem separaten Bett, Ruhesessel sowie einem Schrank geben, sagte der Unternehmenschef. Mehr Platz werde es aber auch in der Economy Class geben, die als "Wohlfühl-Bereich" angelegt werde, in der es Möglichkeiten geben werde, sich zu bewegen und zu dehnen.

isd

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.