PZU in Davos: Die Welt sollte wissen, dass es sich lohnt, heute in Polen zu investieren

DAVOS, Schweiz, 23. Januar 2023 /PRNewswire/ -- Vor allem in Krisenzeiten suchen Investoren nach den stabilsten Märkten, um ihr Kapital zu investieren. Auch wenn es auf den ersten Blick so erscheinen mag, dass diese Definition auf Polen mit einem Krieg direkt hinter seiner Grenze nicht zutrifft, ist laut Tomasz Kulik von der PZU Group genau jetzt der Moment, um das Image unseres Landes als eine der vielversprechendsten Volkswirtschaften der Welt zu fördern.

„Warum Polen? Die Gelegenheit in der Zeit des Übergangs von der Globalisierung zur Regionalisierung ergreifen", war der Titel der ersten Expertendebatte, die während des Weltwirtschaftsforums in Davos im Polnischen Haus geführt wurde. Die Frage, ob und wie unser Land von den aktuellen Trends in der internationalen Geschäftswelt profitieren kann, wurde unter anderem von Tomasz Kulik, Vorstandsmitglied und CFO der PZU Group, diskutiert.

Den Diskussionsteilnehmern zufolge haben die letzten Jahre die Zerbrechlichkeit der derzeitigen Lieferketten gezeigt, die durch die Pandemie und den Krieg in der Ukraine gestört oder sogar vollständig unterbrochen wurden. Produktionsaktivitäten oder Dienstleistungen, die früher beispielsweise in den Fernen Osten verlagert wurden, werden zunehmend in Regionen zurückkehren, die näher an den Heimatmärkten der Investoren liegen, insbesondere jene, die durch politische und militärische Allianzen gebunden sind.

Diejenigen, die an der Diskussion im Polnischen Haus in Davos teilgenommen haben, waren sich einig, dass der Übergang von der Globalisierung zur Regionalisierung, den wir heute erleben, ein sehr wichtiger Moment ist. Sie stellten ferner fest, dass Mittel- und Osteuropa und insbesondere Polen diese Gelegenheit ergreifen müssen, um die größtmögliche Anzahl von Unternehmen, die aus Asien zurückkehren, oder neue Investitionsvorhaben anzuziehen.

„Die Tatsache, dass sich unser Land in der Nähe der Kriegszone befindet, kann bei potenziellen ausländischen Investoren offensichtlich Zweifel aufkommen lassen. Dieser Faktor kann sich jedoch auch als Segen für die polnische Wirtschaft erweisen, insbesondere im Kontext des zukünftigen Wiederaufbaus der ukrainischen Infrastruktur und der Entwicklung eines Netzes von Verbindungen zwischen allen wichtigen europäischen Märkten", erklärte Tomasz Kulik.

Der Experte fügte hinzu, dass das positive Image und die Attraktivität, die Polen in den Augen ausländischer Investoren genießt, auch durch Initiativen wie das Polnische Haus in Davos gestärkt werden, eine Veranstaltung, die die PZU Group zum vierten Mal mitorganisiert.

 

 

Cision
Cision

View original content:https://www.prnewswire.com/news-releases/pzu-in-davos-die-welt-sollte-wissen-dass-es-sich-lohnt-heute-in-polen-zu-investieren-301727592.html