Pyramid AG: faytech-Kaufpreis festgestellt, Veröffentlichung der Konzern-Halbjahreszahlen 2022 und Prognoseupdate für das Gesamtjahr 2022

DGAP-News: Pyramid AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Prognoseänderung
Pyramid AG: faytech-Kaufpreis festgestellt, Veröffentlichung der Konzern-Halbjahreszahlen 2022 und Prognoseupdate für das Gesamtjahr 2022
16.09.2022 / 16:40 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

  • Positive Geschäftszahlen 2021 der faytech AG führen zu erwartetem Kaufpreis von ca. EUR 15,2 Mio.

  • Pyramid AG veröffentlicht erstmals Pro-forma Halbjahreszahlen für den Konzern

  • Aktualisierung der Prognose des Pyramid-Konzerns und seiner Tochtergesellschaften für das Geschäftsjahr 2022

  • Positiver Ausblick auf das Geschäftsjahr 2023


München, 16.09.2022 – In Umsetzung der Verträge zur Übernahme der faytech Gruppe hat die Pyramid AG (Börsenkürzel: M3BK, ISIN: DE000A254W52) in ihrer heutigen Vorstandssitzung auf Basis der Bestätigungen des Wirtschaftsprüfers den Kaufpreis für den faytech-Erwerb festgestellt. Da Umsatz und operatives Ergebnis (EBIT) der faytech Gruppe im Geschäftsjahr 2021 über den Erwartungen lagen, kam die vertraglich vereinbarte Preisobergrenze zur Anwendung. Nach Abzug eines Korrekturpostens liegt der Kaufpreis für die faytech Gruppe damit bei EUR 15,2 Mio. Das nach den Regeln des Kaufvertrages konsolidierte EBIT der faytech Gruppe auf Pro-forma-Basis belief sich im Jahr 2021 auf EUR 2,0 Mio. (Vorjahr: EUR 1,2 Mio.) bei einem Umsatz von EUR 24,5 Mio. (Vorjahr EUR 21,5 Mio.), womit der dynamische Wachstumskurs der Vorjahre bestätigt wurde.

Für die von der Pyramid AG noch zu leistende zweite Hälfte des Barkaufpreises i. H. v. EUR 2,3 Mio. besteht eine Bankfinanzierung. Der weitere Kaufpreisteil in Höhe von EUR 10,7 Mio. wird wie vereinbart in neuen Aktien der Pyramid AG zu einem Ausgabebetrag von EUR 2,97 je Aktie geleistet, der Ausgabebetrag liegt damit rund 61 % über dem Xetra-Schlusskurs des gestrigen Tages (EUR 1,85). Im Wege einer Sachkapitalerhöhung werden 3.591.854 neue Pyramid-Aktien an die Verkäufer der faytech AG ausgegeben, wobei Rundungsdifferenz auftreten können. Das Grundkapital der Pyramid AG wird sich in diesem Zuge auf EUR 22.146.196 erhöhen. Die faytech-Verkäufer haben darüber hinaus die Option sog. Earn-outs zu erhalten, deren Höhe abhängig ist von den Geschäftszahlen 2022 und 2023. Diese werden gegebenenfalls in neuen Pyramid-Aktien zu einem Kurs von EUR 3,30 je Aktie geleistet. Im Maximalfall werden für alle Earn-out-Ansprüche weitere ca. 2,36 Mio. neue Pyramid-Aktien an die faytech-Verkäufer ausgegeben.

Erstmals veröffentlicht die Pyramid AG zudem Pro-forma-Konzernzahlen für das erste Halbjahr 2022. Darin enthalten sind neben der Pyramid AG die 100%igen Tochtergesellschaften Pyramid Computer GmbH und faytech AG mit ihren jeweiligen internationalen Tochtergesellschaften. Der vorläufige Pro-forma Konzernumsatz des ersten Halbjahres 2022 beläuft sich auf EUR 42,9 Mio., das vorläufige Pro-forma Konzern-EBIT auf EUR 1,9 Mio. Die Pyramid Computer GmbH hat dabei unterhalb der Erwartungen abgeschlossen, die faytech AG hat sich deutlich besser als geplant entwickelt.

Unter Zugrundelegung der Halbjahreszahlen und aktueller Erkenntnisse hat Peter Trosien als neuer Geschäftsführer die Planung der Pyramid Computer GmbH für das Jahr 2022 aktualisiert. Ein wichtiger Bestandskunde im QSR (Quick Service Restaurant)-Segment hat aufgrund des Ukraine-Krieges seine Investitionen für das laufende Jahr ausgesetzt. Zudem hat ein großer Bestandskunde für Akhet-Produkte umfangreiche Aufträge in das Jahr 2023 verschoben. Darüber hinaus konnte, anders als von der vorherigen Geschäftsführung erwartet, auch die US-Tochter der Pyramid Computer GmbH im laufenden Jahr bisher noch keinen nennenswerten Beitrag zum Produktverkauf leisten. Zusammen mit der globalen Lieferkettenproblematik führt diese Verschiebung von Großaufträgen in das Jahr 2023 zu einer Reduzierung der Umsatzprognose für 2022 bei der Pyramid Computer GmbH von bisher EUR 68 bis 72 Mio. auf nunmehr EUR 50 bis 55 Mio. Das EBIT der Pyramid Computer GmbH für das Jahr 2022 wird, auch beeinflusst von Kostensteigerungen bei den Vorprodukten, nunmehr in einer Bandbreite von EUR 2,0 bis 3,4 Mio. erwartet, nach bisher EUR 6,0 bis 6,4 Mio.

Bei der faytech AG und deren Tochtergesellschaften führt die Aktualisierung der Prognose hingegen zu Erhöhungen auf Umsatz- und Ergebnisebene, was die hohe globale Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Touch-Produkten und -Komponenten widerspiegelt. Im Jahr 2022 wird beim faytech-Teilkonzerns nunmehr mit einem Umsatz von EUR 45 bis 50 Mio. (bisherige Planung: EUR 30 Mio.) gerechnet, das EBIT wird in einer Bandbreite von EUR 2,7 bis 4,0 Mio. (bisherige Planung: EUR 1,7 Mio.) erwartet.

Auf Basis dieser aktualisierten Prognosen für die Tochtergesellschaften erweitert sich die Bandbreite der Umsatzprognose 2022 für den Pyramid-Gesamtkonzern von bisher EUR 98 bis 102 Mio. auf EUR 95 bis 105 Mio. und die EBIT-Prognose für das Jahr 2022 reduziert sich von bisher EUR 7,7 bis 8,1 Mio. auf EUR 4,7 bis 7,4 Mio.

Josef Schneider, der noch vor der Akquisition durch die Pyramid AG die Geschäftsführung der Pyramid Computer GmbH übernommen hatte, wurde Anfang August 2022 durch Peter Trosien als neuer Geschäftsführer der Pyramid Computer GmbH ersetzt. Per Ende August 2022 wurde auch die Bestellung von Josef Schneider als Vorstand der Pyramid AG beendet. Der Vorstand der Pyramid AG ist damit verschlankt und besteht aus den weiterhin amtierenden Vorstandsmitgliedern Andreas Empl, Peter Trosien und Arne Weber.

Dr. Jürgen Gromer, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Pyramid AG, kommentiert: „Der Erwerb der faytech AG Ende letzten Jahres war für unsere Gesellschaft eine strategisch wichtige und gute Entscheidung. Die neue Pyramid AG ist damit technologisch, international und personell sehr gut positioniert. Mit Arne Weber und Peter Trosien haben wir zwei exzellente Manager in die Gruppe gebracht, so dass wir die notwendigen personellen Veränderungen bei der Pyramid Computer GmbH ohne externe Kandidaten umsetzen können. Wir haben damit insgesamt eine optimale Basis für weiteres profitables Wachstum geschaffen und sind sehr zuversichtlich, dass 2023 ein erfolgreiches Jahr wird. Neben dem Fokus auf Wachstum und Ertrag werden wir uns ganz speziell auf die Generierung neuer Anwendungstechnologien konzentrieren. Eine detaillierte Guidance für 2023 werden wir voraussichtlich Ende dieses Jahres veröffentlichen.“

„Ich bin sehr erfreut, dass sich die faytech mit ihren Tochtergesellschaften derartig positiv entwickelt. Das war für die Pyramid AG eine sehr attraktive Transaktion, die unsere Erwartungen mehr als erfüllt. Zudem freue ich mich, dass Peter Trosien nun auch die Pyramid Computer GmbH verantwortet, um die Gesellschaft in 2023 analog faytech zu alter Ertragsstärke zu führen. Konkrete Maßnahmen dafür sind schon erarbeitet und werden umgesetzt. Peter Trosien kennt die Pyramid Computer GmbH durch die lange Zeit, in der er dort bereits in verantwortlicher Position aktiv war, wie kaum ein anderer“, so Andreas Empl, Vorstand der Pyramid AG.

Am Montag, 19.09.2022, 14:00 Uhr, findet ein Investoren- und Analystencall statt. Details zur Teilnahme werden zuvor auf der Website der Pyramid AG veröffentlicht.

Über die faytech AG:

Die faytech AG, Witzenhausen, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Pyramid AG, ist einer der führenden Hersteller von Touchscreen-Geräten für P.O.S. (Point-of-Sale und Point-of-Service)-Anwendungen mit weltweiten Produktionskapazitäten, vor allem in Shenzhen, China und am zweiten Produktionsstandort in Suining, China.

Mit über 350 Mitarbeitern werden alle angebotenen Touch-Geräte von der faytech AG selbst entwickelt und hergestellt. Im Jahr 2013 wurde faytech North America als partnerschaftliches Unternehmen gegründet, um das Wachstum im US-Markt zu festigen. Aufgrund der großen Nachfrage wurden im Jahr 2018 sowohl in Indien als auch in Japan Büros eröffnet. Zu den faytech-Kunden zählen namhafte Untertnehmen wie Bechtle, Bosch, Continental, Dell, Honeywell, Komatsu, Qualcomm, Siemens und Unilever.

Über Pyramid Computer GmbH:

Die Pyramid Computer GmbH, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Pyramid AG, gilt als Pionier für den digitalen Marktplatz. Das süddeutsche Unternehmen ist ein führender Entwickler und Hersteller von IT-Lösungen, u. a. für den Einzelhandel sowie den Finanz- und Industriesektor.

Die kundenspezifischen Hardware-Lösungen umfassen interaktive Kiosk-Systeme, Netzwerke & Sicherheit sowie weitere IT-Lösungen. 1985 gegründet, ist Pyramid heute in Segmenten wie z. B. Restaurants der weltweit führende Hersteller von Self-Service-Terminals – mehr als 40.000 Kiosk-Systeme wurden bereits an namhafte globale Unternehmen ausgeliefert. Kundennähe, Flexibilität, Modularität kombiniert mit Innovation garantieren minimale Markteinführungszeiten und Best-in-Class-Lösungen für den schnell wachsenden Markt der digitalisierten Marktplätze.

Mehr als 130 Mitarbeiter sind am Hauptsitz in Freiburg im Breisgau und am Produktions- und Logistikstandort in der Nähe von Erfurt tätig.

Über die Pyramid AG:

Die Pyramid AG ist seit Oktober 2006 an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet und seit März 2017 in das Scale-Segment einbezogen (Börsenkürzel: M3BK, ISIN: DE000A254W52). Unter www.pyramid-ag.com erhalten interessierte Anleger weitere Informationen zur Pyramid AG.

Weitere Informationen:

www.pyramid-ag.com
www.pyramid-computer.com
www.faytech.com


Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Der Begriff EBIT wird verwendet als Summe aus Umsatzerlöse, Veränderung des Bestands an fertigen und unfertigen Erzeugnissen, Andere aktivierte Eigenleistungen und Sonstige betriebliche Erträge, abzüglich Materialaufwand, Personalaufwand, Abschreibungen und Sonstige betriebliche Aufwendungen.

 


16.09.2022 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Pyramid AG

Sendlinger-Tor-Platz 8

80336 München

Deutschland

Telefon:

+49 89 244192 200

Fax:

+49 89 244192 230

E-Mail:

info@pyramid-ag.com

Internet:

www.pyramid-ag.com

ISIN:

DE000A254W52

WKN:

A254W5

Indizes:

Scale30

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1444681


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this