Pyeongchang 2018: Nordkorea will mitspielen

Sportler aus Nordkorea wollen offenbar an den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang teilnehmen. Den Japanischen Kyodo News zufolge ist der nordkoreanische Vertreter des Internationalen Olympischen Komitees Chang Un auf dem Weg in die Schweiz, um die Teilnahme seines Landes am IOC-Hauptsitz zu besprechen.

Es handelt sich um ein nordkoreanisches Eiskunstlauf-Paar.

In seiner Neujahresansprache hatte der Oberste Führer Nordkoreas Kim Jong-Un die Teilnahme bereits in Aussicht gestellt.

Kurz darauf öffnete Nordkorea einen lange Zeit geschlossenen Kommunikationskanal an der Grenze zu Südkorea.