PV - Invest GmbH: Solargruppe aus Österreich startet erstes PV-Kraftwerk im Iran

DGAP-News: PV - Invest GmbH / Schlagwort(e): Sonstiges

25.08.2017 / 13:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


- Joint Venture mit Iranischer Investorengruppe

- Erstes PV-Kraftwerk mit 1.2 Megawatt eingeweiht

- Weitere Anlage bereits in Planung

Klagenfurt / Kerman, 25. August. 2017. Die KPV Solar GmbH, ein Unternehmen der PV - Invest GmbH, einer der etablierten Photovoltaikunternehmen in Österreich, hat in dieser Woche am Standort Kerman, Iran, sein erstes Photovoltaikkraftwerk ans Netz genommen. Das künftige Unternehmen wird als Joint Venture, KPV Solar Iran, geführt, an dem zu jeweils 50% die KPV GmbH und Mr. Latifzadeh beteiligt sind.

In nur sechsmonatiger Planungs- und Bauzeit konnte das PV-Kraftwerk mit einer Kapazität von 1.2 Megawatt errichtet und ans Netz angeschlossen werden. "Wir haben dieses Projekt in der kurzen Zeit sehr kompetent umsetzen können, weil uns viel Know How und Vertrauen entgegengebracht worden ist", erklärt Gerhard Rabensteiner, einer der Geschäftsführer der KPV Solar GmbH und PV-Invest GmbH.

Der Gouverneur von Kerman hatte dem österreichischen Solarunternehmen ein 18 Hektar großes Grundstück in der Wirtschaftssonderzone Rafsanjan für dieses Projekt zum Kauf angeboten. Im Gegenzug wurde dem Joint Venture für die ersten Jahre Steuerfreiheit und Zollfreiheit für die Einfuhr der notwendigen Hardware gewährt. Die Förderlaufzeiten wurden auf 20 Jahre festgelegt, bei einem Tarif von 12 ct. pro Kilowattstunde. Die Erlöse werden der KPV Iran alle sechs Monate vom Abnehmer, dem größten privaten Energieversorger des Landes gutgeschrieben.

Die Region Kerman stellt mit über 300 Sonnentagen und durchschnittlich über 35 Grad Temperatur nicht nur eine ergiebige Quelle, sondern auch eine Herausforderung für die Solarenergie dar. Aus diesem Grund ist eine wesentliche Komponente für das Joint Venture, die erprobte Technologie und das Know how der Partner einsetzen zu können.

Kioto, als führender Systemlieferant im Bereich Photovoltaik lieferte die Module, Fronius die Wechselrichter. "Die klimatischen Extrem-Bedingungen der Wüste Kermans verlangen unseren Geräten einiges ab. Die Performance ist jedoch ausgezeichnet", berichtet Benjamin Fischer, Area Sales Manager von der Fronius.

Diese Kompetenzen und das Potenzial, dass in der gesamten Wüstenregion Irans für die Solarenergie vorhanden ist, will der österreichische Solarverbund unter Federführung der KPV Solar auch weiterhin nutzen. Bereits diese Woche wurde ein Vertrag zum Bau von Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtkapazität von 10 MW unterzeichnet.

Über das Unternehmen

Die PV - Invest GmbH ist im Sektor der erneuerbaren Energie tätig und produziert zum einen mit ihren Tochtergesellschaften Strom aus Photovoltaik-Kraftwerken. Derzeit hat das Unternehmen Bestandsobjekte mit 23 MW im Betrieb. Zum anderen plant und erreichtet das Unternehmen PV-Kraftwerksprojekte in Europa und der MENA-Region. Insgesamt hat das Unternehmen Projekte in Höhe von ca. 175 Millionen Euro Investitionsvolumen realisiert. Die Bilanzsumme per 31.12.2015 beläuft sich auf 42.688 Mio. Euro.

Ansprechpartner Medien

Mag. Richard Petz
PV - Invest GmbH / KPV Solar GmbH
+43 (0) 463 / 218073 - 21
richard.petz@pv-invest.com



25.08.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: PV - Invest GmbH
Lakeside B07
9020 Klagenfurt am Wörthersee
Österreich
Telefon: +43 463 218073
Fax: +43 463 218073 89
E-Mail: office@pv-invest.com
Internet: www.pv-invest.com
ISIN: DE000A189CF6, DE000A1885U8
WKN: A189CF , A1885U
Börsen: Auslandsbörse(n) Wien (Dritter Markt (MTF) / Third Market (MTF))


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this