Putin sieht "kriminelle Nachlässigkeit" als Ursache für Feuer in Einkaufszentrum

Russlands Präsident Wladimir Putin hat nach dem verheerenden Feuer in einem Einkaufszentrum in der sibirischen Stadt Kemerowo "kriminelle Nachlässigkeit" als Ursache für das Unglück genannt

Russlands Präsident Wladimir Putin hat nach dem verheerenden Feuer in einem Einkaufszentrum in der sibirischen Stadt Kemerowo "kriminelle Nachlässigkeit" für das Unglück verantwortlich gemacht. "So viele Menschen sterben. Warum? Wegen krimineller Nachlässigkeit, Schlampigkeit", sagte Putin nach Angaben des Kreml am Dienstag bei einem Besuch am Unglücksort.

"Was passiert hier?", fragte Putin. "Das hier sind keine bewaffneten Auseinandersetzungen. Das ist kein unerwarteter Methangasausstoß. Menschen, Kinder kamen hierher, um sich zu entspannen."

Bei dem Brand waren am Sonntag nach Behördenangaben mindestens 64 Menschen ums Leben gekommen, darunter neun Kinder. Ermittlungen zufolge war das Feuer am Nachmittag in einem Kinosaal in der obersten Etage ausgebrochen. Es erfasste in der Folge mehr als tausend Quadratmeter des dreistöckigen Einkaufszentrums.

Russische Ermittler leiteten eine strafrechtliche Untersuchung ein und stellten "schwerwiegende Verstöße" gegen Bau- und Nutzungsvorschriften fest. Vier verdächtige wurden demnach bereits festgenommen, unter ihnen der Pächter der Räumlichkeiten, in denen das Feuer ausbrach, und der Chef des Unternehmens, das die Shoppingmall verwaltet.