Putin nimmt Bidens Einladung zu virtuellem Klimagipfel an

·Lesedauer: 1 Min.

Der russische Präsident Wladimir Putin hat die Einladung von US-Präsident Joe Biden zum Klimagipfel per Videoschalte an diesem Donnerstag angenommen.

Russlands Präsident Wladimir Putin. (Bild: Getty Images)
Russlands Präsident Wladimir Putin. (Bild: Getty Images)

Moskau (dpa) - Putin werde Russlands Herangehensweise bei der Überwindung der negativen Folgen des weltweiten Klimawandels mit Blick auf die internationale Zusammenarbeit erläutern, teilte der Kreml am Montag in Moskau mit.

Kreml ließ Zusage lange offen

Biden hatte Putin in der vergangenen Woche bei einem Telefonat eingeladen, an dem virtuellen Gipfel am 22. und 23. April teilzunehmen. Der Kreml hatte eine Zusage lange offengelassen.

Biden will Putin in diesem Sommer auch in einem europäischen Staat zu einem persönlichen Gipfel treffen, um über die gespannten amerikanisch-russischen Beziehungen zu sprechen. Putin hat bisher nicht mitgeteilt, ob er diese Einladung annimmt. 

Inhaftierter Kremlkritiker: USA drohen Moskau im Fall von Nawalnys Tod mit Konsequenzen

Das Weiße Haus teilte am Montag nach einem Gespräch zwischen dem US-Sicherheitsberater Jake Sullvian und dem Sekretär des Moskauer Sicherheitsrates, Nikolai Patruschew, mit, dass es in dem Telefonat auch um die "Aussicht auf einen möglichen Präsidentengipfel" gegangen sei.

VIDEO: Biden wirbt für Treffen mit Putin - trotz Streits