Putin lobt Trump, warnt Nato

Der russische Präsident Wladimir Putin in einer Rede vor seinem diplomatischen Corps positive Worte über Donald Trump gefunden, die Nato aber gewarnt:

"Der Schlüssel zu Sicherheit und Stabilität in Europa ist eine größere Zusammenarbeit und mehr Vertrauen. Aber bestimmt nicht neue Nato-Militärbasen in der Nähe der russischen Grenze, so wie es gerade geschieht. Wir werden entsprechend auf solche Aggressionen antworten, die eine direkte Bedrohung für uns sind. Die, die meinen, die Nato könne sich Länder wie die Ukraine und Georgien einverleiben, sollten über die Konsequenzen ihres unverantwortlichen Handelns nachdenken."

In Bezug auf die Beziehungen zu den USA sagte der russische Präsident: " Es gibt Kräfte in den USA, die leichtfertig die russisch-amerikanischen Beziehungen wegen interner Probleme auf den Opferblock legen. Mit Präsident Trump war ich mir einig, dass unsere Beziehungen unzufriedenstellend sind, teilweise schlechter als im Kalten Krieg. Dennoch glaube ich, dass wir einen Weg hin zu einem positiven Wandel beschritten haben."

Der US-Präsident hatte getwittert, der Gipfel mit Russland sei ein großer Erfolg gewesen. Die sogenannten Fake-News-Medien seien die wahren Feinde des Volkes. Er freue sich auf den nächsten Gipfel mit Putin.