PSG-Direktor verrät Mbappes Optionen

Kylian Mbappe steht vor einem Wechsel zu PSG

Kylian Mbappe möchte den AS Monaco verlassen und hat dabei drei Klubs im Auge.

"Die drei Teams sind Real, PSG und vielleicht auch City", sagte PSG-Jugenddirektor  Luis Fernandez bei Cadena Ser  und ergänzte: "Seine Situation ist sehr schwierig. Wie man sieht, ist ein Wechsel zu PSG keine einfache Aufgabe."

Fernandez weiter: "Kylian ist erst 18 und muss die Entscheidung gemeinsam mit seiner Familie und seinem Gefolge treffen. Ich kann ihn mir weiter in Monaco vorstellen. Das ist keine schlechte Option für ihn. Sie haben ein gutes Team und sind gut in die Saison gestartet."

"Bei City spielt ein guter Freund von ihm, Benjamin Mendy, der erst kürzlich dorthin wechselte", erklärte Fernandez die Gründe für einen möglichen Wechsel nach England. PSG muss dagegen nach dem Neymar-Transfer erst einmal Spieler verkaufen. "Vier oder fünf Spieler müssten PSG aufgrund des Financial FairPlay verlassen", so der PSG-Jugenddirektor.

Aufgrund des Wechseltheaters fand sich der 18-Jährige zu Beginn der Saison beim AS Moanco nur auf der Bank wieder.