Prozess um versuchten Mord an Student aus Gabun in Saarbrücken begonnen

·Lesedauer: 1 Min.
Justitia
Justitia

Vor dem Landgericht in Saarbrücken hat am Montag ein Prozess um einen versuchten Mord an einem Studenten aus Gabun begonnen. Angeklagt ist ein zur Tatzeit 24-jähriger Mann, der sein Opfer im Juni in der saarländischen Hauptstadt erst geschlagen und dann mit einem Messer attackiert haben soll. Der Student konnte den Stichen ausweichen.

Der Beschuldigte stand laut Anklage bei der Tat unter Drogen. Die Attacke ereignete sich nachts an einer Bushaltestelle. Die Ermittler gingen aufgrund von Äußerungen des mutmaßlichen Täters von einer rassistischen Attacke aus. Er soll dn Studenten erst mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben, woraufhin dieser zu Boden fiel. Dann soll er mehrfach versucht haben, auf ihn einzustechen.

bro/cfm