Prozess gegen “Cumhuriyet”-Mitarbeiter beginnt

Heute beginnt in Istanbul der Prozess gegen Mitarbeiter der regierungskritischen Zeitung “Cumhuriyet”. Den 17 früheren und aktuellen Beschäftigten wird vorgeworfen, Terrororganisationen und die Bewegung des Predigers Fethullah Gülen zu unterstützen.

Zu den Angeklagten gehört auch der frühere Chefredakteur Can Dündar. Er lebt inzwischen in Deutschland im Exil. Ihm und seinen ehemaligen Kollegen drohen laut “Reporter ohne Grenzen” bis zu 43 Jahre Haft. Die Organisation hält den Prozess für politisch motiviert. Zwölf “Cumhuriyet”-Mitarbeiter befinden sich bereits in Untersuchungshaft.